Formel 1: Sergio Perez im Regen vorne, Defekt stoppt Sebastian Vettel

Freies Training in Monza : Perez im Regen vorne, Defekt stoppt Vettel

Im Regen von Monza hat sich der Mexikaner Sergio Perez die Bestzeit beim Formel-1-Auftakttraining vor dem Großen Preis von Italien gesichert. Ferrari-Star Sebastian Vettel ist wegen eines technischen Defekts zunächst ausgebremst worden.

Der 28-Jährige vom neu zugelassenen Team Racing Point, dem Nachfolger des insolventen Rennstalls Force India, verwies am Freitag den finnischen Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen auf den zweiten Platz. Dritter wurde Perez-Teamkollege Esteban Ocon aus Frankreich.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton begnügte sich im Mercedes auf der nassen Strecke mit dem elften Platz. Sein WM-Rivale Sebastian Vettel drehte im Ferrari lediglich vier Runden und kam als 17. zurück in die Garage. Beim Wagen des 31-Jährigen musste das Getriebe im Heck gewechselt werden,.

Landsmann Nico Hülkenberg beendete das Training als Neunter. Der Renault-Pilot muss wegen einer Strafe und des Wechsels von Motorenteilen das Rennen am Sonntag von ganz hinten starten.

Nach seinem Sieg in Spa-Francorchamps in der Vorwoche gilt Vettel dank des verbesserten Ferrari-Motors auch in Monza als Favorit. Der 31-Jährige liegt vor dem 14. Saisonlauf 17 Punkte hinter Titelverteidiger Hamilton. In Monza hat Vettel in bislang drei Versuchen noch nicht im Ferrari gewonnen. Dagegen stand Hamilton auf dem Vollgas-Kurs zuletzt viermal in Serie auf der Pole Position und gewann dreimal.

1. freies Training:
1. Sergio Perez (Mexiko) Racing-Point-Force-India-Mercedes 1:34,000
2. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari 1:34,550
3. Esteban Ocon (Frankreich) Racing-Point-Force-India-Mercedes 1:34,593
4. Brendon Hartley (Neuseeland) Toro-Rosso-Honda 1:35,024
5. Daniel Ricciardo (Australien) Red-Bull-Renault 1:35,207
6. Pierre Gasly (Frankreich) Toro-Rosso-Honda 1:35,438
7. Max Verstappen (Niederlande) Red-Bull-Renault 1:35,665
8. Carlos Sainz jr. (Spanien) Renault 1:35,995
9. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault 1:36,107
10. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:36,238
11. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:36,546
12. Charles Leclerc (Monaco) Sauber-Ferrari 1:36,648
13. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas-Ferrari 1:37,066
14. Fernando Alonso (Spanien) McLaren-Renault 1:37,426
15. Romain Grosjean (Frankreich) Haas-Ferrari 1:37,683
16. Marcus Ericsson (Schweden) Sauber-Ferrari 1:37,790
17. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:37,867
18. Sergej Sirotkin (Russland) Williams-Mercedes 1:37,929
19. Lance Stroll (Kanada) Williams-Mercedes 1:38,253
20. Lando Norris (Großbritannien) McLaren-Renault 1:38,282

(dpa)
Mehr von RP ONLINE