Formel 1: Sebastian Vettel guckt DFB-Spiel gegen Italien mit Ferrari-Team

Allein unter Italienern: Vettel guckt mit Ferrari-Team das DFB-Spiel gegen Italien

Am Samstagabend vergisst Sebastian Vettel einmal, dass er einen italienischen Arbeitgeber hat. Gemeinsam mit seinem Ferrari-Rennstall wird der viermalige Formel-1-Weltmeister in Spielberg zusehen, wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale gegen Italien spielt.

"Das wird lustig", sagte der Heppenheimer am Freitag nach dem Training zum Großen Preis von Österreich. "Ich gucke das Spiel natürlich mit meiner Mannschaft, da bin ich der einzige Deutsche. Also werde ich bei einem Tor auch der Einzige sein, der jubelt."

Dass das Löw-Team gewinnt, ist für ihn klar. "Ich gehe davon aus, dass wir das schaffen werden. Ich denke, die blöde Statstik sollte endlich einmal abgeschafft werden", meinte Vettel, der am Renn-Sonntag seinen 29. Geburtstag feiert. Wenn es nicht mit einem Sieg der DFB-Mannschaft klappt, "kann ich immer noch die Seiten wechseln".

(ems/dpa)