Formel 1: Pilot Sergio Perez entgeht nur knapp Kollision mit zwei Streckenposten

Formel 1 : Pilot Perez entgeht nur knapp einer Katastrophe

Die Formel 1 ist am Wochenende nur knapp einem schweren Unfall entgangen. Sergio Perez, Neunter der Fahrerwertung verhinderte nur knapp eine Kollision mit zwei Streckenposten.

Beim Großen Preis von Monaco wäre es am Sonntag um ein Haar zur Katastrophe gekommen: Während der Safety-Car-Phase des Formel-1-Rennens kollidierte der Mexikaner Sergio Perez in der elften Runde mit seinem Racing Point um ein Haar mit zwei Streckenposten, die mit der Reinigung der Strecke beschäftigt waren. Perez bremste seinen Boliden stark herunter, der eine Streckenposten drückte sich rechts von Perez’ Wagen eng an die Leitplanken, der andere stoppte links von Perez. Nur um Zentimeter fuhr der Formel-1-Pilot zwischen beiden Streckenposten hindurch.

„Nach diesem Vorfall bin ich sehr froh, wie der Tag zu Ende gegangen ist: dass wir alle sicher und wohlbehalten zurück nach Hause gehen können zu unseren Familien“, schrieb er bei Twitter: „Zum Wohl der Marschalls hoffe ich, dass das nie wieder passiert.“

Sergio Perez aus Mexiko in seinem Racing Point India. Foto: dpa/David Davies

Der 29-Jährige blieb beim Klassiker unter den Stadtrennen als 13. ohne Punkte.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE