Formel 1: Daniel Ricciardo übersieht Rote Flagge und büßt drei Startplätze ein

Formel 1 in Melbourne: Ricciardo übersieht Rote Flagge und büßt drei Startplätze ein

Die Chancen auf den ersten Podestplatz eines australischen Formel-1-Piloten beim Heimrennen sind schon vor dem Qualifying (Samstag, 7.00 Uhr MEZ/RTL) gesunken.

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, fünfmaliger Grand-Prix-Sieger, wurde am Freitag von den Rennkommissaren um drei Startplätze zurückversetzt. Der 28-Jährige war im Freien Training unter Roter Flagge zu schnell gefahren.

Seit 1985 ist in 33 Auflagen kein Australier beim Heim-Grand-Prix über den vierten Rang hinausgekommen, darunter einmal auch Ricciardo selbst (2016).

(sid)