1. Sport
  2. Formel 1

Formel 1 2021 - Sieger, Live-Stream, Ergebnisse, TV-Übertragung, Teams

Rennen, TV-Übertragung, Cockpits : Alle Infos zur Formel-1-Saison 2021

In der Formel-1-Saison 2021 ist vieles neu: Sebastian Vettel fährt nicht mehr für Ferrari, RTL hat sich zurückgezogen, Schumi-Sohn Mick feiert seine Premiere. Wir klären alle wichtige Fragen rund um Rennen, Fahrer und TV-Übertragung.

 Wann findet die Formel 1 2021 statt?

Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2021 beginnt am 28. März 2021 beim Großen Preis von Bahrain. Es ist die 72. Saison der Formel 1. Beendet wird sie voraussichtlich am 12. Dezember 2021 beim Großen Preis von Abu Dhabi.

Welchen Einfluss haben die Corona-Beschränkungen?

2020 hatte die Corona-Pandemie große Auswirkungen auf die Formel-1-Saison: Rennen wurden verschoben oder fielen ganz aus. Es gab keine Zuschauer, Fahrer und Mechaniker mussten Masken tragen – es wurde ein detailliertes Hygiene-Konzept entwickelt. 2021 wird dieses natürlich fortgeführt. Ob Zuschauer an einzelnen Standorten dabei sind, hängt immer von der Lage und den Beschränkungen vor Ort ab. Darüber hinaus war für die Fahrer in der Vorbereitung nicht so viel möglich wie sonst. Termine wie Fabrik-Besuche bei ihren Teams oder Tests in Fahrsimulatoren fielen aus.

Der 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagte Große Preis der Niederlande in Zandvoort soll 2021 stattfinden. Die in der Vorsaison kurzfristig in den Rennkalender aufgenommenen Rennen in Mugello und auf dem Nürburgring entfallen wieder. Auch Istanbul geht wieder leer aus. Zunächst sollte die Stadt in der Türkei zwar als Ersatz des GP von Kanada am 13. Juni einspringen, wurde wegen der Corona-Reisebeschränkungen aber wieder aus dem Rennkalender gestrichen.

Welche Teams und Fahrer sind in diesem Jahr dabei?

Titelverteidiger Lewis Hamilton steigt auch in diesem Jahr wieder ins Mercedes-Cockpit. Der siebenmalige Weltmeister hat sich noch mal auf einen neuen Vertrag geeinigt. Seinen ersten Formel-1-Vertrag ergatterte Mick Schumacher, Sohn von Michael Schumacher: Er wird für das Team Haas fahren. Neben Schumacher fährt der russische Debütant Nikita Masepin für Haas. Bei Toro Rosso bekommt der Japaner Yuki Tsunoda sein erstes Formel-1-Cockpit. Eine neue Heimat hat der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel gefunden: Er wechselt von Ferrari zu Aston Martin.  Sein Vertrag bei der Scuderia war nach fünf Jahren nicht verlängert worden. Sergio Perez wechselte zu Red Bull. Für McLaren statt bisher Renault gibt Daniel Ricciardo Gas, nachdem Carlos Sainz Junior wiederum zu Ferrari wechselte. Und dann gibt es noch die Sensations-Rückkehr von Fernando Alonso, der für Apline, vorher Renault, fahren wird.

Sehen Sie hier alle Cockpits der Formel 1.

Termine der Formel 1 2021 – welche Rennen werden noch gefahren?

Für die deutschen Formel-1-Piloten und die deutschen Fans soll es in diesem Jahr kein Heimrennen geben. Der Hockenheimring findet sich wie schon 2020 nicht im Rennkalender. Und auch der Nürburgring in der Eifel, der überraschend Teil des Corona-Notkalenders 2020 war, entfällt in der neuen Saison. Nach 36 Jahren kehrt die Königsklasse des Motorsports jedoch nach Zandvoort, zum Großen Preis der Niederlande, zurück. Das Rennen ist für den 5. September  terminiert. Erstmals ausgetragen werden soll der Große Preis von Saudi-Arabien auf einem Stadtkurs in Dschidda am 5. Dezember.

  • Mick Schumacher aus Deutschland vom Team
    Formel-1-Quali : Mick Schumacher baut Unfall – Verstappen holt die Pole
  • Formel 1 : Verstappen überrumpelt Hamilton in Frankreich – Vettel Neunter
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 im Märkischen Kreis wissen müssen

Insgesamt umfasst der Rennkalender 23 Grands Prix auf fünf Kontinenten. Trotz Corona-Pandemie will die Formel 1 so viele Rennen bestreiten wie nie zuvor. 

Hier finden Sie den vollständigen Rennkalender der Formel 1 für die Saison 2021.

Wo wird die Formel 1 im TV und Live-Stream übertragen?

Der Privatsender RTL ist für 2021 aus der Formel-1-Übertragung ausgestiegen. Stattdessen hat sich der Pay-TV-Sender Sky die Rechte gesichert und übertragt die Rennen – auch im Internet via SkyGo. Allerdings müssen vier der derzeit geplanten 23 Rennen auch im Free-TV zu sehen sein. Sky hatte im Vorjahr noch verlauten lassen, diese Grands Prix über seinen frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD auszustrahlen. Dann jedoch die Wende: RTL zeigt immerhin vier Rennen frei empfangbar für alle.

Welche Rennen das sind, können Sie hier nachlesen.

Wer startet als Favorit in die Saison?

Lewis Hamilton (36) und Mercedes sind weiter das Maß der Dinge. Der Weltmeister kann in diesem Jahr mit seinem achten Titel den Rekord von Michael Schumacher (7) überflügeln. Die Silberpfeile könnten mit der achten Team-WM in Serie zudem für eine neue Bestmarke sorgen.

Hier finden Sie alle Fahrer im kurzen Porträt.

Welche Chancen haben Sebastian Vettel und Mick Schumacher?

Nach fünf vergeblichen Anläufen auf die WM haben sich Ferrari und Vettel  auseinander gelebt. Jetzt will es der viermalige Champion mit seinem neuen Team Aston Martin noch einmal allen beweisen. Die Chancen dafür stehen jedoch eher schlecht. Technisch kommt Vettel mit seinem neuen Auto nicht an den Branchenprimus Mercedes heran. Mick Schumacher dürfte in seiner ersten Formel-1-Saison keinerlei Chancen auf den Titel haben. Dafür ist er zu unerfahren und zudem ist das Team Haas nicht als überraschender Meistermacher – wie vielleicht Red Bull – bekannt. Für Schumacher Junior wird es darum gehen, erste Erfahrungen in der Königsklasse des Motorsports zu machen und das eine oder andere Erfolgserlebnis in einem Einzelrennen zu haben.

Diese Teams fahren 2021 in der Formel 1.

Die Regeländerungen 2021

Auch in diesem Jahr gibt es in der Formel 1 einige Regeländerungen. Bislang dauerten die Übungseinheiten am Freitag immer jeweils 90 Minuten, nun werden die Trainings auf eine Stunde verkürzt. Weil die Formel-1-Wagen immer schneller werden und das Reifenhersteller Pirelli auch wegen eines Entwicklungsstopps einige Probleme bereitet, wird es an den Boliden neue Unterböden geben – damit werden die Autos merklich an Geschwindigkeit verlieren. Die Fahrzeuge werden zudem künftig 749 statt 746 Kilogramm wiegen. Grund dafür ist der schwerere Motor. Außerdem werden die Teams zum Sparen gezwungen: 2021 dürfen die Formel-1-Teams nur noch maximal 145 Millionen Dollar ausgeben. Ausgenommen davon sind aber die Gehälter der Fahrer oder Marketingmaßnahmen.Die Formel 1 will auch teures Wettrüsten im Kampf um das effektivste Benzin verhindern. Deswegen dürfen künftig nur noch Rezepturen aus der vorangegangenen Saison sowie eine neue für 2021 verwendet werden. Dabei steigt auch der Anteil des Biokraftstoffs aus Bioabfällen, der derzeit nur 5,75 Prozent beträgt, aber in einem Jahr schon auf zehn Prozent wachsen soll.

Hier ein Überblick über die änderungen für 2021>

TV-Übertragung und Zeiten der Formel 1

1. Rennen: Großer Preis von Bahrain (28. März)

Sieger: Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes 1:32:03,897 Std.;
2. Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull +0,745 Sek.;
3. Valtteri Bottas (Finnland) - Mercedes +37,383; ...
15. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin + 1 Rd.; 16. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas + 1 Rd.

2. Rennen: Großer Preis von Italien, Imola (18. April)

Sieger: Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull 2:02:34,598 Std.;
2. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes +22,000 Sek.;
3. Lando Norris (Großbritannien) - McLaren +23,702; ...
15. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin + 2 Rd.; 16. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas + 2 Rd.

3. Rennen: Großer Preis von Portugal (2. Mai)

Sieger: Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:34:31,421 Stunden
2. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull-Honda 29,148 Sekunden zurück,
3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 33,530, ...
13. Sebastian Vettel (Heppenheim) Aston Martin-Mercedes, 17. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) Haas-Ferrari

4. Rennen: Großer Preis von Spanien (9. Mai)

Sieger: Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:34:31,421 Stunden
2. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull-Honda 15.841 Sekunden zurück,
3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 26.610, ...
13. Sebastian Vettel (Heppenheim) Aston Martin-Mercedes, 18. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) Haas-Ferrari

5. Rennen: Großer Preis von Monaco (23. Mai)

Sieger: Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull 1:38:56,820 Std.
2. Carlos Sainz Jr. (Spanien) - Ferrari +8,968 Sek.
3. Lando Norris (Großbritannien) - McLaren +19,427
5. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin +52,591,

18. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas + 3 Rd.

6. Rennen: Großer Preis von Aserbaidschan (6. Juni)

Sieger: Sergio Perez (Mexiko) - Red Bull
2. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin
3. Pierre Gasly (Frankreich) - Alpha Tauri

7. Rennen: Großer Preis von Frankreich

Sieger: Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull

2. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes

3. Sergio Perez (Mexiko) - Red Bull

9. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin

19. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas

8. Rennen: Großer Preis von Österreich I (27. Juni)

9. Rennen: Großer Preis von Österreich II (7. Juli)

10. Rennen: Großer Preis von Großbritannien (18. Juli)

11. Rennen: Großer Preis von Ungarn (1. August)

12. Rennen: Großer Preis von Belgien (29. August)

13. Rennen: Großer Preis der Niederlande (5. September)

14. Rennen: Großer Preis von Italien, Monza (12. September)

15. Rennen: Großer Preis von Russland (26. September)

16. Rennen: Großer Preis von Singapur (3. Oktober)

17. Rennen: Großer Preis von Japan (10. Oktober)

18. Rennen: Großer Preis der USA (24. Oktober)

19. Rennen: Großer Preis von Mexiko (31. Oktober)

20. Rennen: Großer Preis von Brasilien (7. November)

21. Rennen: Großer Preis von Australien (21. November)

22. Rennen: Großer Preis von Saudi Arabien (5. Dezember)

23. Rennen: Großer Preis von Abu Dhabi (12. Dezember)

Gesamtwertung der Formel 1 2021

In der vergangenen Saison sicherte sich Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zum siebten Mal den Sieg in der Gesamtwertung und damit den Weltmeistertitel. Auch in dieser Saison ist er der Favorit auf den WM-Titel.

Fahrer-Wertung, Stand nach 5 von 23 Rennen:

1. Max Verstappen (Niederlande) 105, 2. Lewis Hamilton (Großbritannien) 101, 3. Lando Norris (Großbritannien) 56, 4. Valtteri Bottas (Finnland) 47, 5. Sergio Perez (Mexiko) 44, 6. Charles Leclerc (Monaco) 40, 7. Carlos Sainz jr. (Spanien) 38, 8. Daniel Ricciardo (Australien) 24, 9. Pierre Gasly (Frankreich) 16, 10. Esteban Ocon (Frankreich) 12, 11. Sebastian Vettel (Heppenheim) 10, 12. Lance Stroll (Kanada) 9, 13. Fernando Alonso (Spanien) 5, 14. Yuki Tsunoda (Japan) 2, 15. Antonio Giovinazzi (Italien) 1

Konstrukteurswertung der Formel 1 2021

Mercedes will sich in dieser Saison wieder mal den Konstrukteurstitel holen. Aber Ferrari und Red Bull wollen die Serie des Rennstalls beenden.

Hier finden Sie die Zahlen zur Saison 2021.

Konstrukteurs-Wertung, Stand nach 4 von 23 Rennen:

1. Red Bull-Honda 149, 2. Mercedes 148, 3. McLaren-Mercedes 80, 4. Ferrari 78, 5. Aston Martin-Mercedes 19, 6. AlphaTauri-Honda 18, 7. Alpine-Renault 17, 8. Alfa Romeo-Ferrari 1

Wer ist Rekord-Weltmeister der Formel 1?

Der Deutsche Michael Schumacher und der Brite Lewis Hamilton haben bisher die meisten Weltmeistertitel in der Formel 1 gewonnen. Insgesamt sieben WM-Titel sicherte sich Schumi zwischen 1994 und 2004. Seine ersten beiden Weltmeisterschaften gewann er 1994 und 1995 mit Benetton-Ford. Zwischen 2000 und 2004 wurde Schumacher fünfmal am Stück mit Ferrari Weltmeister. Lewis Hamilton gewann seinen ersten Titel 2008 mit McLaren-Mercedes. Von 2014 bis 2020 holte er sechs weitere Titel mit dem deutschen Mercedes-Team.

Hier geht es zur Infostrecke: Der Formel-1-Rennkalender 2021

(kron/dpa/SID)