Buenos Aires: Fifa-Vize stirbt bei Herz-Operation

Buenos Aires: Fifa-Vize stirbt bei Herz-Operation

Der argentinische Verbandschef und Fifa-Vizepräsident Julio Grondona ist gestern wegen Herzproblemen in eine Klinik eingeliefert worden und bei einer Not-Operation gestorben. Kurz zuvor hatte der 82-Jährige den Rücktritt von Nationaltrainer Alejandro Sabella verkündet.

"Es ist schade, dass Alejandro Sabella geht, denn die AFA hätte gerne mit ihm weitergemacht", hatte Grondona gesagt. Sabella war seit 2011 Nationaltrainer beim zweimaligen Weltmeister.

(RP)
Mehr von RP ONLINE