Umfrage: Eishockey-WM in Deutschland kaum bekannt

Umfrage : Eishockey-WM in Deutschland kaum bekannt

Düsseldorf (RPO). Zwei Wochen vor dem Eröffnungsspiel ist die Eishockey-WM im eigenen Land den Deutschen kaum bekannt. Im SID SportMonitor, durchgeführt vom Dortmunder Meinungsforschungsinstitut promit, wussten nur 13,9 Prozent der Befragten, dass die Weltmeisterschaft (7. bis 23. Mai) in Deutschland stattfindet.

Vor elf Monaten nach der letztjährigen WM in der Schweiz waren es noch 18,8 Prozent gewesen. Nur 7,6 Prozent gaben an, Werbung für die WM in Gelsenkirchen, Köln und Mannheim gesehen zu haben.

Extrem gering ist auch der Bekanntheitsgrad der aktuellen Nationalspieler und des Bundestrainers. Dass Uwe Krupp Chefcoach des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ist, wussten nur 5,7 Prozent der 1191 per Zufallsstichprobe ausgewählten Befragten. Prominentester Spieler im DEB-Team ist NHL-Profi Marco Sturm (Boston Bruins), den allerdings lediglich 1,5 Prozent der Befragten nannten.

0,8 Prozent kennen Jochen Hecht (Buffalo Sabres), 0,5 Prozent Marcel Goc (Nashville Predators) und nur 0,3 Prozent Sven Felski (Eisbären Berlin), der damit der prominenteste Nationalspieler aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist. 95,7 Prozent konnten keinen aktuellen DEB-Spieler nennen.

Das Interesse an der WM ist bescheiden. Nur 2,7 Prozent sind sehr interessiert, 11,6 Prozent eher interessiert. Weniger interessiert sind 35,8 Prozent, 49,5 Prozent wollen von der Heim-WM überhaupt nichts wissen. Noch geringer ist das generelle Interesse am schnellsten Mannschaftssport der Welt. Lediglich 0,9 Prozent sind sehr interessiert, 7,0 Prozent eher interessiert, aber mehr als die Hälfte (56,3) überhaupt nicht.

Positiv sehen die Deutschen das WM-Eröffnungsspiel in der Schalker Arena vor 76.000 Zuschauern. 62,3 Prozent finden es gut, dass die Eishockey-Nationalmannschaft die WM im Fußballstadion beginnt. Auch sportlich sind die Einschätzungen positiv. Immerhin 42,2 Prozent trauen der deutschen Auswahl mindestens den Einzug ins Viertelfinale zu. Nur 6,3 Prozent glauben, dass das Krupp-Team absteigt.

Hier geht es zur Infostrecke: Eishockey-WM 2009: Reaktionen zum deutschen Debakel

(SID/chk)