Eishockey-WM: DEB-Team - Stefan Loibl und Marc Michaelis nachgemeldet

Eishockey-WM : Bundestrainer Söderholm meldet auch Michaelis und Loibl

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist mit zwei Sieg in die WM gestartet. Vor der dritten Partie am Dienstag gegen Frankreich hat Bundestrainer Toni Söderholm zwei Spieler nachgemeldet. Damit ist der Kader komplett.

Deutschlands Kader bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist endgültig komplett. Vor dem dritten Spiel am Dienstagabend gegen Frankreich (20.15 Uhr/Sport1 und DAZN) meldete der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) neben NHL-Torhüter Philipp Grubauer (Colorado) auch die Stürmer Stefan Loibl (Straubing) und Marc Michaelis (Minnesota State University) nach. Loibl und Michaelis mussten am ersten WM-Wochenende in der Slowakei noch zuschauen, können nun aber eingesetzt werden.

Bundestrainer Toni Söderholm hatte nach den Siegen gegen Großbritannien (3:1) und Dänemark (2:1) auch „kleine Veränderungen“ nicht ausgeschlossen. Grubauer war nach dem Playoff-Aus mit Colorado erst am Sonntag nach Kosice gereist. Dafür flog Ersatzkeeper Dustin Strahlmeier (Schwenningen), der noch nicht lizenziert war, wieder heim. Es stehen nun 25 Spieler im deutschen WM-Aufgebot, Söderholm kann keinen Spieler mehr nachnominieren.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE