1. Sport
  2. Eishockey
  3. Eishockey-WM

Eishockey-WM: Dänemark schlägt Außenseiter Italien​ - Österreich überrascht

Eishockey-WM : Schweiz mit Mühe - Österreich überrascht

Österreich hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland überraschend gegen Tschechien gewonnen. In der deutschen Gruppe A feierten die Schweiz und Dänemark Siege.

Mit mehr Mühe als erwartet hat die Schweiz bei der Eishockey-WM in Finnland ihren dritten Sieg im dritten Spiel geholt. In der deutschen Gruppe A setzten sich die Eidgenossen nach zähem Start mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) gegen das weiterhin punktlose Schlusslicht Kasachstan durch.

Zuletzt hatten die Schweizer Dänemark 6:0 geschlagen, das Team von Trainer Heinz Ehlers meldete sich am Dienstag mit einem 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) gegen Außenseiter Italien zurück und zog an der punktgleichen deutschen Mannschaft (beide 6) vorbei. Dänemark ist Dritter, die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) Vierter. Mathias Bau (42.) schoss die Dänen zum Sieg, nachdem Alex Petan (40.) die Führung durch Trainersohn Nikolaj Ehlers (16.) ausgeglichen hatte.

Waleri Orechow brachte die Kasachen gut zwei Spielminuten vor dem Ende auf 2:3 heran, die Schweizer brachten die knappe Führung über die Zeit. Denis Malgin (24.), Dario Simion (35.) und Fabrice Herzog (56.) trafen für den hohen Favoriten.

In der Gruppe B feierte Österreich beim 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen Tschechien seinen ersten Sieg im Turnier. Peter Schneider sorgte für die Entscheidung. Schweden wahrte seine weiße Weste durch ein 6:0 (5:0, 0:0, 1:0) über Schlusslicht Großbritannien. Die Tre Kronor führen in der Tabelle vor Finnland (beide 9), den USA (5), Tschechien (4) und Österreich (3).

(sid/dpa)