Eishockey-WM 2019: Leon Draisaitl schießt Deutschland zum Sieg

Eishockey-WM : Draisaitl schießt Deutschland zu viertem Sieg

Nur zwei Minuten vor der Schlusssirene liegt Deutschland gegen die Slowakei noch hinten, erst dann fällt der Ausgleich. Schließlich kam der große Auftritt von NHL-Star Leon Draisaitl.

Vierter Sieg im vierten Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann bei der WM in der Slowakei für das Viertelfinale planen. Das Team um NHL-Star Leon Draisaitl bezwang den Gastgeber mit 3:2 (0:0, 1:2, 2:0) und behauptete in der Vorrundengruppe A die Tabellenführung.

Nach ihrem besten WM-Start seit 1930 ist die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nur noch theoretisch von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen, die zur Teilnahme an der K.o.-Runde berechtigen. Die letzten Gegner in der Vorrunde sind am Samstag (16.15 Uhr) Kanada, am Sonntag (16.15 Uhr) die USA und am Dienstag (12.15 Uhr/alle Sport1) Finnland.

US-Collegespieler Marc Michaelis (24.), Markus Eisenschmid (59.) und Draisaitl 27 Sekunden vor Schluss erzielten vor 7440 Zuschauern in der Steel Arena in Kosice die Tore für das Team von Bundestrainer Toni Söderholm, das auf den angeschlagenen NHL-Torwart Philipp Grubauer verzichten musste. Für die Slowaken, die die deutsche Mannschaft nicht mehr einholen können, trafen Andrej Sekera (29.) und Libor Hudacek (30.).

Tore 1:0 Michaelis (23:54), 1:1 Sekera (28:30), 1:2 Hudacek (29:55), 2:2 Eisenschmid (58:08), 3:2 Draisaitl (59:33).

Zuschauer 7440.

Strafminuten Deutschland 8 plus Disziplinar (Holzer) - Slowakei 8 plus Disziplinar (Nagy) (SID)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Deutschland - Slowakei: die Bilder des Spiels

(sef/sid)
Mehr von RP ONLINE