Eishockey-WM 2019: Kanada startet mit Niederlage in den Wettkampf

1:3 gegen Finnland : Kanada startet mit Niederlage in die Eishockey-WM

Überraschung zum Auftakt der Eishockey-WM: Mitfavorit Kanada ist mit einer Niederlage gegen Finnland ins Turnier gestartet. Russland hatte dagegen mit Norwegen keine Probleme.

Mitfavorit Kanada ist mit einer Niederlage in die Eishockey-WM in der Slowakei gestartet. Der 26-malige Weltmeister unterlag in seinem Auftaktspiel in der deutschen Gruppe A in Kosice 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) gegen Finnland. Rekordchampion und Olympiasieger Russland um Superstar Alexander Owetschkin hatte dagegen beim 5:2 (2:0, 2:0, 1:2) gegen Norwegen in der Gruppe B in Bratislava keine Probleme.

Kanada geriet durch das finnische Ausnahmetalent Kaapo Kakko früh in Rückstand (7.). Jonathan Marchessault glich nur 61 Sekunden später aus (8.). Doch Arttu Illomäki (43.) und erneut Kakko (60.) sicherten den Finnen, die mit nur zwei NHL-Profis antraten, den Auftaktsieg.

Jewgeni Dadonow (9. und 30.), Artjom Anissimow (15.), Nikita Kutscherow (29.) und Nikita Gussew (42.) erzielten die Tore für die Russen. Die Sbornaja, die vom früheren DEL-Profi Ilja Worobjow trainiert wird, ist mit Torjäger Owetschkin, NHL-Scorerkönig Kutscherow und weiteren Stars wie Jewgeni Malkin und Jewgeni Kusnezow hochkarätig besetzt und Goldfavorit Nummer eins. Für Norwegen trafen Thomas Valkae Olsen (57.) und Jonas Holös (58.). Die deutsche Mannschaft startet am Samstag (16.15 Uhr/Sport1) gegen Aufsteiger Großbritannien ins Turnier.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE