Eishockey WM 2019: Kader, Spielplan im Halbfinale, TV, Live-Stream - alle Infos

Modus, Spielplan, Kader und Favoriten : Das müssen Sie zur Eishockey-WM 2019 wissen

Die Eishockey-WM 2019 wird vom 10. bis 26. Mai in der Slowakei ausgetragen. Hier finden Sie die wichtigsten Infos über das Turnier und seine Favoriten, Modus, Spielplan und den deutschen Kader.

Wo findet die Eishockey-WM 2019 statt?

In der Slowakei wird in zwei Städten gespielt: Gruppe A spielt in Kosice in der Steel Arena (8378 Zuschauer); Gruppe B in der Hauptstadt Bratislava in der Slovnaft Arena mit 10.055 Plätzen.

Wie ist der Modus bei der Eishockey-WM 2019?

Die 16 Mannschaften werden auf Basis der Weltrangliste in zwei Gruppen mit jeweils acht Teams aufgeteilt, in der jeder gegen jeden spielt. Die vier Bestplatzierten jeder Gruppe spielen im Viertelfinale überkreuz gegen die ersten vier Teams der anderen Gruppe; die jeweils letzten Mannschaften steigen in die „Division IA“ (früher B-WM) ab.

Für jeden Sieg nach 60 Minuten gibt es drei Punkte, bei Verlängerung (fünf Minuten) oder Penaltyschießen erhält der Sieger zwei Punkte, der Verlierer einen Zähler. In den Spielen ab Viertelfinale dauert die Verlängerung maximal zehn; im Finale 20 Minuten. Verlängerungen werden im Modus „sudden death“ gespielt: Das Team, das in der Overtime das erste Tor erzielt, gewinnt.

Die Gruppen der Eishockey-WM 2019

Gruppe A: Kanada (Weltranglistenplatz 1), USA (4), Finnland (5), Deutschland (8), Gastgeber Slowakei (10), Dänemark (12), Frankreich (13) und Großbritannien (22)

Gruppe B: Schweden (Titelverteidiger; 2), Russland (3), Tschechien (6), Schweiz (7), Norwegen (9), Lettland (11), Österreich (17) und Italien (19)

Der Kader von Deutschland bei der Eishockey-WM 2019

Der neue Bundestrainer Toni Söderholm hat bei seiner Kadernominierung für die letzten Testspiele gleich alle überrascht und auf die DEL-Finalgoalies Danny aus den Birken und Dennis Endras verzichtet – eine mutige Wahl. Im Sturm ruhen derweil die Hoffnungen auf dem Superstar Leon Draisaitl, der in der abgelaufenen Saison in der nordamerikanischen NHL viertbester Scorer wurde. In den Vorbereitungsspielen zur Eishockey-WM stellte Draisaitl direkt seine Klasse unter Beweis.

Ansonsten ist der Kader des DEB-Teams eine Mischung aus Jung und Alt: zu den erfahrenen Spielern wie Moritz Müller (Köln), Patrick Hager oder Yannic Seidenberg (beide München) gesellen sich große Talente wie Lean Bergmann (Iserlohn, demnächst Mannheim) oder Moritz Seider, dem eine Karriere in der NHL vorhergesagt wird.

Stichwort NHL: Zu den Leistungsträgern im deutschen Kader dürften neben Draisaitl auch die weiteren NHL-Akteure Dominik Kahun (Chicago) und Korbinian Holzer (Anaheim) zählen. Weitere Spieler könnten noch aus Übersee dazukommen, wenn ihre jeweiligen Teams in den Play-offs ausscheiden sollten.

Der Kader:

Tor Niklas Treutle (Nürnberg), Mathias Niederberger (Düsseldorf), Philipp Grubauer (Colorado)

Verteidigung Denis Reul (Mannheim), Korbinian Holzer (Anaheim), Marco Nowak (Düsseldorf), Yannic Seidenberg (München), Benedikt Schopper (Straubing), Jonas Müller (Berlin), Moritz Seider (Mannheim), Moritz Müller (Köln)

Sturm Stefan Loibl (Straubing), Matthias Plachta (Mannheim), Frank Mauer (München), Leon Draisaitl (Edmonton), Yasin Ehliz (München), Gerrit Fauser (Wolfsburg), Patrick Hager (München), Lean Bergmann (Iserlohn), Markus Eisenschmid (Mannheim), Marc Michaelis (Minnesota), Dominik Kahun (Chicago), Leo Pföderl (Nürnberg), Marcel Noebels (Berlin), Frederik Tiffels (Köln)

Hier erhalten Sie noch mehr Infos zu den Spielern im Kader von Deutschland bei der Eishockey-WM 2019.

Wer sind die Favoriten bei der Eishockey-WM 2019?

Dadurch, dass viele der Spitzenteams in der NHL in den Play-offs frühzeitig die Segel gestrichen haben, ist die Weltmeisterschaft 2019 ein Auflauf von Stars. Top-Favorit dürfte Russland sein, das mit Superstar Alexander Ovechkin sowie NHL-Topscorer Nikito Kucherov anreist. Auch die Kader Kanadas und der USA bestehen fast nur aus prominenten Spielern aus der NHL. Schweden reist immerhin mit 14 NHL-Cracks an, darunter Torhüter Henrik Lundqvist von den New York Rangers.

Diese vier Teams dürften den Titel unter sich ausmachen. Für Deutschland wäre in einer schweren Vorrundengruppe das Erreichen des Viertelfinals bereits ein großer Erfolg. Entscheidend sind hier gleich die ersten Spiele gegen Großbritannien, Dänemark, Frankreich und die Slowakei. Jeder Punkt in den abschließenden Vorrundenspielen gegen Kanada, USA und Finnland wäre ein Bonus.

Die Termine der Eishockey-WM 2019

Die Eishockey-Weltmeisterschaft wird am 10. Mai mit vier Spielen (darunter USA – Slowakei) eröffnet. Die Vorrunde endet am 21. Mai. Die Viertelfinalspiele finden am 23. Mai statt, am 25. Mai steigen beide Halbfinals. Am 26. Mai ist um 15.45 Uhr das Spiel um Platz drei sowie um 20.15 Uhr das Finale.

Eishockey-WM 2019 im TV und online im Live-Stream

Der Online-Dienst DAZN überträgt alle Spiele der Eishockey-WM in voller Länge im Live-Stream. Im Free-TV hat Sport1 die Rechte und überträgt alle deutschen Spiele sowie ausgewählte Partien ohne deutsche Beteiligung.

Der Spielplan der Eishockey-WM 2019

Gruppe A:

Fr., 10. Mai 2019
16.15 Uhr: Finnland - Kanada 3:1
20.15 Uhr: USA - Slowakei 1:4

Sa., 11. Mai 2019
12.15 Uhr: Dänemark - Frankreich 5:4 n.P.
16.15 Uhr: Deutschland - Großbritannien 3:1
20.15 Uhr: Slowakei - Finnland 2:4

So., 12. Mai 2019
12.15 Uhr: USA - Frankreich 7:1
16.15 Uhr: Dänemark - Deutschland 1:2
20.15 Uhr: Großbritannien - Kanada 0:8

Mo., 13. Mai 2019
16.15 Uhr: USA - Finnland 3:2 n.O.
20.15 Uhr: Slowakei - Kanada 5:6

Di., 14. Mai 2019
16.15 Uhr: Großbritannien - Dänemark 0:9
20.15 Uhr: Deutschland - Frankreich 4:1

Mi., 15. Mai 2019
16.15 Uhr: USA - Großbritannien 6:3
20.15 Uhr: Deutschland - Slowakei 3:2

Do., 16. Mai 2019
16.15 Uhr: Kanada - Frankreich 5:2
20.15 Uhr: Finnland - Dänemark 3:1

Fr., 17. Mai 2019
16.15 Uhr: Frankreich - Slowakei 3:6
20.15 Uhr: Finnland - Großbritannien 5:0

Sa., 18. Mai 2019
12.15 Uhr: Dänemark - USA 1:7
16.15 Uhr: Kanada - Deutschland 8:1
20.15 Uhr: Großbritannien - Slowakei 1:7

So., 19. Mai 2019
16.15 Uhr: Deutschland - USA 1:3
20.15 Uhr: Frankreich - Finnland 0:3

Mo., 20. Mai 2019
16.15 Uhr: Frankreich - Großbritannien 3:4 n.O.
20.15 Uhr: Kanada - Dänemark 5:0

Di., 21. Mai 2019
12.15 Uhr: Finnland - Deutschland 2:4
16.15 Uhr: Slowakei - Dänemark 2:1 n.P.
20.15 Uhr: Kanada – USA 3:0

Gruppe B:

Fr., 10. Mai 2019
16.15 Uhr: Russland - Norwegen 5:2
20.15 Uhr: Tschechien - Schweden 5:2

Sa., 11. Mai 2019
12.15 Uhr: Schweiz - Italien 9:0
16.15 Uhr: Lettland - Österreich 5:2
20.15 Uhr: Norwegen - Tschechien 2:7

So., 12. Mai 2019
12.15 Uhr: Russland - Österreich 5:0
16.15 Uhr: Italien - Schweden 0:8
20.15 Uhr: Lettland - Schweiz 1:3

Mo., 13. Mai 2019
16.15 Uhr: Russland - Tschechien 3:0
20.15 Uhr: Norwegen - Schweden 1:9

Di., 14. Mai 2019
16.15 Uhr: Italien - Lettland 0:3
20.15 Uhr: Schweiz - Österreich 4:0

Mi., 15. Mai 2019
16.15 Uhr: Schweiz - Norwegen 4:1
20.15 Uhr: Russland - Italien 10:0

Do., 16. Mai 2019
16.15 Uhr: Schweden - Österreich 9:1
20.15 Uhr: Tschechien - Lettland 6:3

Fr., 17. Mai 2019
16.15 Uhr: Österreich - Norwegen 3:5
20.15 Uhr: Tschechien - Italien 8:0

Sa., 18. Mai 2019
12.15 Uhr: Lettland - Russland 1:3
16.15 Uhr: Italien - Norwegen 1:7
20.15 Uhr: Schweden - Schweiz 4:3

So., 19. Mai 2019
16.15 Uhr: Österreich - Tschechien 0:8
20.15 Uhr: Schweiz - Russland 0:3

Mo., 20. Mai 2019
16.15 Uhr: Schweden - Lettland 5:4
20.15 Uhr: Österreich - Italien 3:4 n.P.

Di., 21. Mai 2019
12.15 Uhr: Tschechien - Schweiz 5:4
16.15 Uhr: Norwegen - Lettland 1:4
20.15 Uhr: Schweden - Russland 4:7

Viertelfinale

Do., 23. Mai 2019
16.15 Uhr: VF 1: Russland - USA 4:3
16.15 Uhr: VF 2: Kanada - Schweiz 3:2 n.O.
20.15 Uhr: VF 3: Tschechien - Deutschland 5:1
20.15 Uhr: VF 4: Finnland - Schweden 5:4 n.O.

Halbfinale

Sa., 25. Mai 2019
15.15 Uhr: HF 1: Russland - Finnland 0:1
19.15 Uhr: HF 2: Kanada - Tschechien 5:1

Spiel um Platz 3

So., 26. Mai 2019
15.45 Uhr: Russland - Tschechien 3:2 n.P.

Finale

Leon Draisaitl ist der absolute Superstar im DEB-Team. Er ist der erste deutsche Spieler, der in der NHL in einer Saison mehr als 50 Tore erzielte. Foto: dpa/Armin Weigel

So., 26. Mai 2019
20.15 Uhr: Kanada - Finnland 1:3

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der deutsche Kader für die Eishockey-WM 2019

Mehr von RP ONLINE