Krefeld Pinguine: Verteidiger Josh Meyers will gegen die DEG auflaufen

Krefeld Pinguine : Verteidiger Josh Meyers will gegen die DEG auflaufen

Mit Josh Meyers fehlte am Sonntagnachmittag beim zweiten öffentlichen Eistraining, das gut 400 Fans verfolgten, nur ein Akteur.

Am Samstagabend sagte der Verteidiger zu seiner Verletzung (Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel): " Am Montag wird noch eine MRT-Untersuchung gemacht. Ich habe aber das Gefühl, dass die Verletzung nicht so schlimm ist und ich gegen Düsseldorf spielen kann. Trainer Rick Adduono sagte zur Verletzung Meyers: "Das ist am Freitag beim Training passiert. Ich hoffe, dass Josh nur zwei bis drei Wochen ausfällt.

Vielleicht ist es ja möglich, dass er schon gegen Düsseldorf beim Meisterschaftsauftakt spielen kann." Francois Methot, der am Donnerstag beim Trainingsauftakt wegen einer Muskelverletzung im Nackenbereich gefehlt hatte, mischte bereits am Samstagvormittag an der Seite von Mark Voakes ind Istvan Sofron wieder beim Training mit: "Ich habe noch leichte Schmerzen denke aber, dass es nicht so schlimm ist. Es wird auch von Tag zu Tag besser", erklärte der kanadische Stürmer. Auch außerhalb der Eisfläche waren die Pinguine unterwegs.

Am Freitagabend stand ein Ruder-Wettbewerb auf dem E-See mit anschließendem Grillen auf dem Programm. Die Schwarz-Gelben pflegen einen guten Kontakt zum Crefelder Ruderclub. Samstag besuchten die DEL-Cracks den Streethockey-Cup auf dem Gelände der Brauerei Königshof und gaben dabei fleißig Autogramme. Das Turnier gewannen die Krefeld-Jockers im Finale gegen die Crazy-Old-Bears.

(JH)
Mehr von RP ONLINE