1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine: Torjäger Adam Courchaine im Anflug auf Krefeld

Krefeld Pinguine : Torjäger Adam Courchaine im Anflug auf Krefeld

Ein richtiger "Knipser", wie Torjäger auch gerne genannt werden, fehlt den Pinguinen noch. Adam Courchaine, der bei den Krefeldern im Gespräch ist (die RP berichtete) , verdient durchaus diesen Beinamen.

Der kanadische Stürmer erzielte in vier Spielzeiten 2008 bis 2012) für die DEG in 195 Spielen 61 Tore und gab 82 Vorlagen. Der nur 1,79 Meter große Stürmer fiel am Ende der vergangenen Saison dem Sparkonzept der Düsseldorfer zum Opfer. Der 28-Jährige heuerte in Österreich beim EC Graz an, wo sein Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen nach vier Wochen aufgelöst wurde.

Derzeit spielt er in der Oberliga für die Füchse Duisburg. Krefelds sportlicher Leiter bestätigte gestern Gespräche mit Courchaine und dementierte nicht, dass der gelernte Center schon bald das Trikot mit der Nummer 21 der Pinguine überstreifen könnte. Nach Informationen unserer Zeitung sollen die Vertragsverhandlungen kurz vor dem Abschluss stehen. Kleinigkeiten müssen noch geklärt werden.

Courchaine stammt aus Winnipeg (Manitoba/Kanada). 2003 wurde der vom NHL-Club Minnesota Wild in der siebten Runde an Position 219 gedraftet. Den Sprung in die beste Liga der Welt schaffte er allerdings nicht. 2006 zog es ihn nach Europa (Österreich/EK Zell am See).

Eine Saison später verpflichtete ihn der EV Duisburg, für den der Center in 56 DEL-Spielen auf 28 Tore und 22 Vorlagen kam und damit bester Scorer seines Teams war. Anschließend lockte ihn die DEG mit viel Geld in die Landeshauptstadt. Die Pinguine wollen ihn zunächst nur bis zum Saisonende verpflichten. hgs

(RP/rl)