1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Lokalsport: Tomas Duba guter Dinge, Daniel Pietta will spielen

Lokalsport : Tomas Duba guter Dinge, Daniel Pietta will spielen

Als am frühen Nachmittag der dritte Durchgang beim "Stars & Skills"- Wettbewerb begann, drückte fast die komplette Mannschaft der Pinguine Herberts Vasiljevs auf der Tribüne die Daumen. Zuvor hatten sich die Spieler beim Trockentraining im Boxzentrum von "Ecki" Schuster fitgehalten. Tomas Duba kam von einer Untersuchung zurück und blickte positiv nach vorne: "Vielleicht kann ich in zwei Wochen schon wieder mit leichtem Training beginnen", sagte der Torwart. Christian Kretschmann musste gestern wegen seiner Gehirnerschütterung aus dem Wien-Spiel zur Nachuntersuchung und hofft, Freitag in Augsburg auflaufen zu können. Das gilt auch für Daniel Pietta, der beim Saisonauftaktspiel unbedingt dabei sein möchte.

Als am frühen Nachmittag der dritte Durchgang beim "Stars & Skills"- Wettbewerb begann, drückte fast die komplette Mannschaft der Pinguine Herberts Vasiljevs auf der Tribüne die Daumen. Zuvor hatten sich die Spieler beim Trockentraining im Boxzentrum von "Ecki" Schuster fitgehalten. Tomas Duba kam von einer Untersuchung zurück und blickte positiv nach vorne: "Vielleicht kann ich in zwei Wochen schon wieder mit leichtem Training beginnen", sagte der Torwart. Christian Kretschmann musste gestern wegen seiner Gehirnerschütterung aus dem Wien-Spiel zur Nachuntersuchung und hofft, Freitag in Augsburg auflaufen zu können. Das gilt auch für Daniel Pietta, der beim Saisonauftaktspiel unbedingt dabei sein möchte.

Krefeld besiegt Hamburg an der Play-Station

In einer Loge war eine Play-Station aufgebaut. Dort mussten je zwei Akteure eines Teams gegen eine andere Mannschaft antreten. Dabei kam es zum Duell Krefeld gegen Hamburg. Für die Pinguine saßen Daniel Pietta und Martin Schymainski vor dem Bildschirm und setzten sich mit einem klaren Sieg gegen das Freezers-Duo Marcel Müller/Dimitrij Kotschnew durch.

Ein Wiedersehen mit ehemaligen Pinguinen

Neben dem Neu-Hamburger Marcel Müller kehrten weitere Ex-Pinguine an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück. Meister-Pinguin Adrian Grygiel trat für Augsburg beim "Hammer-Wettbewerb" an und brachte es auf 154 km/h. Marcel Noebels vertrat die Eisbären als Botschafter. Er nutzte die Gelegenheit zu einem Besuch seiner Eltern in St. Tönis, wo er auch übernachtete. Die übrigen Spieler, die eine weite Anreise hatten, trafen sich am Montag im Neusser Dorint-Hotel. Lars Brüggemann über nahm zusammen mit zwei weiteren Berufsschiedsrichtern die Kontrolle auf dem Eis. Als Spieler der Pinguine nahm er einst bei einem All-Star-Game in Berlin am "Stars & Skills"-Event teil und belegte bei der Suche nach dem härtesten Schuss Platz zwei.

(hgs)