1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Sommerderby 2022: Kölner Haie und Düsseldorfer EG vermissen die Krefeld Pinguine schon

Sommerderby 2022 : Haie und DEG vermissen die Pinguine

Beim Sommerderby 2022 in Düsseldorf konnten die Krefelder ihren Vorjahres-Titel nicht verteidigen und belegten am Ende gemeinsam mit den Düsseldorfern den zweiten Platz. Der Spaß stand im Vordergrund.

Das Sommerderby 2022 zwischen den rheinischen Eishockey-Rivalen DEG, Haie und Pinguine mit trickreichen, lustigen und anstrengenden Wettbewerben fand am Donnerstag im ALMA-Sport-Club in Düsseldorf statt. Je fünf meist junge Spieler der drei Klubs kämpften um den Sieg.

Die Pinguine traten als Titelverteidiger an. Im Vorjahr hatten sie in der Landeshauptstadt den Feuerwehrwettstreit gewonnen. Die vier Neuzugänge Mike Fischer, David Trinkberger, Sandro Mayr und Nikita Krymskiy sowie Rückkehrer Nikita Shatsky vertraten die DEL2-Mannschaft von der Westparkstraße. Lautstark unterstützt wurden sie von einigen Fans und Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle.

Schon bei der Begrüßung durch DEG-Stadionsprecher Andre Scheidt wurde deutlich, dass die Pinguine von ihren rheinischen Rivalen schon vermisst werden: „Ihr habt ja eine gute Mannschaft und steigt bestimmt wieder auf.“ Auch die Fans der Haie und DEG bedauerten, dass sie auf die vier Derbys gegen Krefeld verzichten müssen.

Der erste von fünf Wettbewerben fand auf der Laufbahn statt und hieß „Sumpf überqueren“. Die fünf Spieler mussten sich über zwei Matten den Weg zum Ziel bahnen, durften dabei aber nie den Boden berühren. Die Haie behielten auch bei über 30 Grad in der Sonne einen kühlen Kopf und kamen als erstes ins Ziel, gefolgt von der DEG und den Pinguinen.

Für das zweite Spiel „Quadrate bilden“ ging es in den Indoor-Sandbereich der Sport-Anlage. Dort war der Name auch Programm. Die fünf Spieler mussten innerhalb von zehn Minuten mit verbundenen Augen aus einem Seil ein Quadrat zusammenlegen. Die schönste Form hatte allerdings das Viereck der Pinguine.

Beim „Foot-Volley“ ging es auf den Beach-Volleyballplatz. Da am Ende alle Teams jeweils einen Sieg holten, musste die Punktedifferenz entscheiden. Dadurch gewannen die Kölner vor der DEG und Krefeld. Danach ging es für das lustige Spiel „füll den Eimer“ auf die Straße. Dort mussten die Spieler Becher mit Wasser füllen, diese auf einer kleinen Holztafel zum ersten Eimer bringen und reinschütten. Zwei weitere Spieler mussten das Wasser im Eimer mit Schwämmen aufsaugen, Huckepack zum zweiten Eimer bringen und auswringen. Am Ende stellte Eishockey-Schiedsrichter Alexander Preibisch per Lineal fest, dass im Eimer der Haie das meiste Wasser war. Es folgten DEG und KEV.

Spannend war der letzte Wettbewerb. An Klimmzugstangen mussten vier Spieler jedes Teams so lange wie möglich hängen bleiben. Nach dem Motto, aufgeben gilt nicht, bissen alle Akteure auf die Zähne. Nach und nach sanken sie zu Boden. Am Ende kämpften Köln und Krefeld um den Sieg. Haie-Verteidiger Jan Luca Sennhenn demonstrierte aber seine Griffkraft und besiegelte mit rund 100 Sekunden Hängezeit vor Krefelds neuem Stürmer Mike Fischer den Kölner Sieg des Sommer-Derbys 2022. DEG und Krefeld teilten sich punktgleich den 2. Platz.

  • Eine Disziplin aus dem Vorjahr: Bierkästen
    Derby-Feeling in der Sommerpause : DEG veranstaltet Spaß-Wettkampf gegen Köln und Krefed
  • Auch die Bimmelbahn wird wieder für
    Krefelder Veranstaltung in den Sommerferien : Spiel ohne Ranzen — das Programm für 2022
  • Vox-Kuppelshow : Die wichtigsten Infos zu „Princess Charming“ 2022

„Das war eine gelungene Abwechslung während des Sommertrainings. Im Vorjahr habe ich mit der DEG gegen Krefeld verloren. Jetzt wollte ich mit Krefeld gewinnen, aber leider hat es nicht gereicht“, sagte David Trinkberger, der die Rheinseite gewechselt hat. Reichlich Spaß hatte auch Nikita Shatsky, der die Anweisungen der Spielleitung von Nikita Krymskiy übersetzt bekam.

Mike Fischer, der sich am Ende nochmal im wahrsten Sinnes des Wortes reingehängt hatte, sagte hinterher: „Das hat wirklich richtig Spaß gemacht. Man konnte auch mal wieder Spieler treffen, die man schon länger kennt.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: DEG, Haie und Pinguine beim Sommerderby 2022