1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine: Pinguine verpflichten Stürmer Jeffrey Szwez

Krefeld Pinguine : Pinguine verpflichten Stürmer Jeffrey Szwez

Fünf Tage vor dem Meisterschaftsauftakt in der Deutschen Eishockey-Liga wurden die Krefeld Pinguine noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Stürmer Jeffrey "Jeff" Szwez unterschrieb am frühen Abend einen Einjahresvertrag bei den Schwarz-Gelben.

Der 34-jährige Deutsch-Kanadier stand zuletzt in Diensten des ERC Ingolstadt und spielte in der DEL auch schon zwei Jahre lang für die Augsburger Panther. Szwez gilt als robuster Angreifer, der mit seinen 1,92 Metern und 96 Kilo auf dem Eis auch für das Grobe zuständig ist. Allerdings "ruht" er sich manchmal zu häufig auf der Strafbank aus.

Szwez wurde in Etobicoke nahe Toronto (Ontario/Kanada) geboren. In der Saison 2004/05 schaffte er den Sprung in die AHL, in der er insgesamt 186 Spiele (34 Tore/30 Assists) absolvierte. Im Sommer 2010 verpflichteten ihn die Augsburger Panther. Dort wurde er im Januar 2012 ausgemustert und wechselte in die DEL2 nach Ravensburg.

"Ich freue mich, dass wir in Jeff einen Spieler gewinnen konnten, der nicht nur spielerisch auf DEL-Niveau mithalten kann, sondern auch sowohl die physische Komponente aufs Eis bringt, als auch mit seinen 34 Jahren einige Erfahrung aufweist. Das wird unserem jungen Team sehr helfen", zeigte sich der sportliche Leiter Rüdiger Noack sehr zufrieden mit der Verpflichtung.

Und auch der Deutsch-Kanadier selbst blickt voller Vorfreude auf seine neue Aufgabe. "Ich habe ja schon mehrfach in Krefeld gespielt und die Atmosphäre hat mir immer sehr gefallen. Außerdem habe ich viel Gutes über die Organisation gehört und Krefeld bringt eigentlich immer sehr gute Mannschaften auf das Eis. Ich möchte mit dem Team in die Playoffs und Erfolge feiern", so der Neuzugang in seinem ersten Statement.