1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Pinguine Supporters: Thimm löst Holderberg ab

Jahreshauptversammlung : Thimm löst Holderberg bei den Supporters ab

Die Fan-Organisation der Pinguine wählten den neuen Vertreter für die Gesellschafter-Versammlung. Einen Vorgeschmack auf die Saison bekamen die Mitglieder in einer kleinen Talkrunde mit den beiden neuen Stadionsprechern.

(JH) Auf ihrer Jahreshauptversammlung blickten die Mitglieder der Pinguine Supporters mit Spannung und Vorfreude auf die kommende Saison in der DEL 2. Neuwahlen standen nicht an, weil der Vorstand immer für zwei Jahre gewählt wird. Somit verbleiben an der Spitze der Unterstützer des Krefelder Eishockeysports, wie sich die Supporters bezeichnen, Ines Krebs als 1. Vorsitzende, Frank Dufeu als 2. Vorsitzender und Tina Hallen als Schatzmeisterin.

Neu gewählt wurde der Vertreter der Supporters in der Gesellschafterversammlung der Pinguine. Karsten Holderberg, der inzwischen die Geschäftsstelle der Pinguine leitet, hat sein Amt niedergelegt, um einen Interessenskonflikt zu vermeiden. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Thomas Thimm. Thimm ist 62 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und ist als Inhaber und Geschäftsführer in der Versicherungsbranche tätig. Geboren wurde Bockum. Seit über 50 Jahren ist er Fan des KEV und der Pinguine. Beruflich hat es ihn vor 40 Jahren nach Wuppertal verschlagen. Zu jedem Heimspiel der Schwarz-Gelben reist er mit seiner Familie an. „Als erfolgreicher Unternehmer glaube ich, mich in der Gesellschafterversammlung mit einbringen zu können“, sagt er zu seiner Kandidatur.

Thimm wurde einstimmig gewählt. „Als Jugendlicher habe ich in der Rheinlandhalle auf der Nordtribüne gestanden. Im Laufe der Jahre war der KEV, später dann die Pinguine mehrmals am Abgrund. Jetzt wollen wir für eine positive Stimmung sorgen und hoffen, dass es sportlich besser wird.“ Ob es gleich wieder mit dem Aufstieg klappt, da wollte sich der Unternehmer nicht festlegen. „Die DEL 2 ist schwer einzuschätzen.“

Einen Vorgeschmack auf die Saison bekamen die Supporters dann noch in einer kleinen Talkrunde. Moderator Markus Meyer stellte die beiden neuen Stadionsprecher Patrick Kramp und Simon Arens vor. Somit konnten sich die Mitglieder schon mal an die zukünftigen Stimmen auf dem Eis gewöhnen.

Der von der DEG nach Krefeld gewechselte Abwehrspieler David Trinkberger und Stürmer Leon Niederberger, der auch eine längere Vergangenheit bei der DEG hat, wurden vor dem Hintergrund, dass die Pinguine ihr Saisoneröffnungsspiel am 13. August gegen den rheinischen Rivalen bestreiten, von Meyer interviewt und verbreiteten dabei sowohl für dieses Derby als auch für die kommende Saison viel Optimismus.