Krefeld Pinguine: Pinguine in der CHL gegen drei Nordlichter

Krefeld Pinguine : Pinguine in der CHL gegen drei Nordlichter

Eishockey: Krefeld trifft in Gruppe J auf die Meister Skelleftea AIK (Schweden) und Vojens (Dänemark) sowie auf IFK Helsinki (Finnland).

Der Weg auf die europäische Eishockey- Bühne führt die Krefeld Pinguine nur in eine Richtung : Skandinavien. Gestern Mittag wurden am Rande der Weltmeisterschaft in Minsk (Weißrussland) die Gruppen für die neuformierte Champions-Hockey-League (CHL) ausgelost. Na ja, eine echte Auslosung war es ja nicht, die von der CHL per Internet live übertragen wurde. Das war auch fast nicht möglich, da in keiner der elf Vierergruppe zwei Vereine aus einem Land auftauchen durften.

Das erste Problem tauchte bei den Pinguinen auf, die als insgesamt 21. Club aus dem Lostopf zwei den Hamburg Freezers (Lostopf eins) in der Gruppe K zugelost wurden. Daher wurden die Krefelder in die Gruppe J versetzt. Dorthin kam zunächst der Schwedische Meister Skelleftea AIK, der zu den europäischen Top-Teams zählt. Aus dem Topf drei kam das finnische Traditionsteam IFK Helsinki in diese Gruppe. Dazu gesellte sich aus Lostopf vier noch der dänische Meister Sonderjysk EK Vojens. "Das ist eine echte Herausforderung für uns. Die schwedischen und finnischen Teams sind läuferisch und spielerisch sehr stark", sagte Rüdiger Noack, der die Auslosung vor Ort live miterlebte: "Ich bin sehr beeindruck, wie professionell das hier alles abläuft."

Reisetechnisch hätte es sicher besser für die Krefelder kommen können. Lediglich ins süddänische Vojens kann mit dem Mannschaftsbus gefahren werden. Nach Skellefta und Helsinki sind verschiedene Flugverbindungen möglich. Sportlich ist die Gruppe J für die Schwarz-Gelben zwar ziemlich schwer, aber dafür sehr attraktiv. Die Schweden sind zweimal in Folge Meister ihres Landes geworden. Helsinki ist als siebenfacher finnischer Meister ein echter Dauerbrenner in Europa. Entsprechend zufrieden zeigte sich gestern Geschäftsführer Robert Haake: "Ich freue mich auf spannende Spiele und auf die bekannten und fanstarken Gegner."

Die elf Gruppensieger und die fünf besten Zweitplatzierten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die sechs Gruppenspiele finden an den Wochenenden 21./22. - 23-/24. August, 4./5. - 6./7. September und 23./24. September - 7./8. Oktober statt. Unmittelbar nach der Auslosung trafen sich die Vertreter der Gruppengegner in Minsk zur ersten Terminbesprechung. Am Freitagabend soll der Rahmenspielplan feststehen.

(RP)