Oberliga-Team des KEV Oberliga-Team des KEV Krefeld: Oberliga-Team des feiert den ersten Heimsieg

5:4 n.P. nach Penatyschießen : Oberliga-Team des KEV feiert den ersten Heimsieg

(JH) Die U23 des KEV 81 feierte am Sonntag den ersten Heimsieg in der Eishockey-Oberliga-Nord. Die Auswahl von Cheftrainer Elmar Schmitz gewann gegen die Rostock Piranhas mit 5:4 (1:2,2:0,1:2,0:0,1:0) nach Penaltyschießen.

Noch am Freitag hatte der KEV in Leipzig mit 2:9 (0:3,2:3,0:3) verloren. Die beiden Tore erzielten dort Jeremiah Luedtke und Michael Jamieson. Samstag nach dem Training hatte Schmitz mit seiner Mannschaft die ersten elf Spiele in der Oberliga in einer Teamsitzung analysiert. Das machte sich beim Sieg gegen Rostock schon bezahlt. Dabei glänzte Lüdtke als dreifacher Torschütze und verwandelte auch den entscheidenden Penalty. Vor der enttäuschenden Kulisse von 80 Zuschauern, darunter zehn aus Rostock, hatten die Gäste von der Ostsee im ersten Abschnitt mehr vom Spiel und führten nach 20 Minuten verdient mit 2:1. Jamieson hatte in der 14. Minute für den KEV verkürzt. Im zweiten Drittel drehte Krefeld das Spiel, weil Luedtke bei doppelter Überzahl den Puck unter die Latte setzte (25.) und nach einem Schlagschuss von Tom-Eric Bappert zur Führung (33.) abstaubte. Luedtke besorgte zu Beginn des Schlussdrittels das 4:2 (42.) Rostock gab sich nicht geschlagen und kamdurch Kohl zum 3:4 Anschlusstreffer (51.). 100 Sekunden vor Schluss hatte Matteo Stöhr die Entscheidung auf dem Schläger, als er frei vor dem Rostocker Tor auftauchte. Er setzte den Puck am Kasten vorbei. Eine Minute vor Schluss nahm Rostock die Auszeit und seinen Torhüter vom Eis. In der 60. Minute traf Gerstung zum 4:4. In der Verlängerung hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, aber Krefeld durch Adam Kiedewicz (62.) und Michael Jamieson nach Traumpass von Kapitän Tom Schmitz die besseren Chancen. Im Penaltyschießen war der gute Sebastian Staudt nicht zu bezwingen. Luedtke und Maciek Rutkowski trafen für den KEV. „Ich bin sehr froh, endlich zu Hause gewonnen zu haben. Es war ein verdienter Sieg nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung“, sagte Schmitz.

Mehr von RP ONLINE