1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Magenta Sport Cup 2020: Krefeld Pinguine wollen mit "schlagkräftiger Mannschaft" antreten

Beim Magenta Sport Cup 2020 : Pinguine wollen mit „schlagkräftiger Mannschaft“ antreten

Die Pinguine kehren beim MagentaSport Cup aufs Eis zurück. Acht DEL-Teams nehmen an dem Turnier teil. Die Krefelder treffen in der Gruppe A auf die Düsseldorfer EG, Bremerhaven und die Grizzlys Wolfsburg.

Die Krefeld Pinguine freuen sich auf den MagentaSport Cup und besonders auf die beiden Derbys gegen die Düsseldorfer EG. „Wir haben kurz überlegt, ob wir am Turnier teilnehmen sollen oder nicht. Aber wir haben gespürt, wie sehr sich unsere Spieler darauf freuen und haben daher zugesagt. Auch wenn wir zwei Spieler schon an andere Vereine ausgeliehen haben, werden wir mit einer schlagkräftigen Mannschaft an den Start gehen“, sagte der Sportliche Leiter Sergej Saveljev. Der neue Cheftrainer Glen Hanlon wird in der kommenden Woche in Krefeld erwartet.

Sehr positiv reagierten bereits am Donnerstag Sponsoren der Pinguine. „Einige unserer Partner haben gefragt, wie sie uns mit Aktionen bei den TV-Übertragungen unterstützen können“, sagte Fabian Herzog, der für das Marketing zuständig ist. Ob von den 1200 Dauerkarten-Inhabern einige bei den Heimspielen in der Yayla-Arena zugelassen sind, soll kurzfristig nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der Stadt und des Gesundheitsamtes entschieden werden. Ein Hygienekonzept wurde bereits mit der Arena ausgearbeitet, das auch für den Deutschland-Cup, der vom 5. -8. November in Krefeld stattfindet, gilt.

Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A: Grizzlys Wolfsburg, Fischtown Pinguins, Krefeld Pinguine und Düsseldorfer EG.

Gruppe B: Eisbären Berlin, Red Bull München, Schwenninger Wild Wings und Adler Mannheim.

(hgs)