Krefeld Pinguine: Lizenz ohne Auflagen und Auftakt gegen DEG

Krefeld Pinguine : Lizenz ohne Auflagen und Auftakt gegen DEG

Die Krefelder mischen auch im Jubiläumsjahr in der DEL mit. Zum ersten Auswärtsspiel geht die Reise nach Schwenningen.

Die Fans der Krefeld Pinguine können sich mehr denn je auf den Meisterschaftsstart in der Deutschen Eishockey-Liga freuen. Wie unsere Zeitung bereits am 24. Mai aufgrund des inoffiziellen Spielplans exklusiv berichtete, wird die DEL-Jubiläumssaison (20 Jahre) im König-Palast am 13. September mit dem Klassiker gegen die Düsseldorfer EG eröffnet.

Angesichts der jetzt schon herrschenden Vorfreude können sich die Pinguine auf ein ausverkauftes Haus freuen. Bereits eine Woche später stellt sich der Deutsche Meister Eisbären Berlin an der Westparkstraße vor. Der Spielbeginn im KöPa bleibt unverändert (Freitags, 19.30 Uhr/ Sonntags 16.30 Uhr).

Gestern veröffentlichte die Ligenleitung den offiziellen Spielplan der Saison 2013/14. Nach dem rheinischen Derby sind die Schwarz-Gelben zwei Tage später in Schwenningen zu Gast. Dann dürfte auch dort die Helios-Arena bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Schließlich ist im Schwarzwald nach der langen DEL-Abstinenz der Wild Wings die Vorfreude auf das erste Heimspiel noch größer als in der Seidenstadt.

Die DEL erteilte gestern allen 14 Klubs die Lizenz. Das war für die Krefelder nur noch eine reine Formsache. Lediglich einige Nachfragen zum Lizenzantrag hatte die KEV Pinguine Eishockey-GmbH von der zuständigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf erhalten. Die Antworten konnten per Telefon erledigt werden. "Themen waren Sponsorenverträge und unsere Preiserhöhungen. V

orgesehen ist, dass man nicht mehr Einnahmen aus dem Kartenverkauf angeben darf als man in der Vorsaison eingenommen hat. Wir konnten aber bereits Mehreinnahmen nachweisen. Wir liegen schon jetzt bei fast 1200 verkauften Dauerkarten, das ist super", erklärte Robert Haake gestern. Die Lizenz sei ohne Auflagen erteilt worden. Daher dürfte demnächst die Verpflichtung von Verteidiger David Fischer (zuletzt Heilbronn) besiegelt werden.

Während Haake am Freitag seinen Urlaub antreten wird, läuft das Sommertraining für die hier anwesenden Spieler weiter auf Hochtouren. Gestern scheuchte Co-Trainer Reemt Pyka seine Schützlinge durch den Stadtwald. Ab dem 13. Juli legen diese Spieler nochmal eine zweiwöchige Verschnaufpause ein, ehe es Anfang August für den kompletten Kader so richtig ernst wird.

(RP)
Mehr von RP ONLINE