1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine: Vertrag mit Alexander Blank verlängert

Das Stürmer-Talent bleibt : Krefeld Pinguine verlängern Vertrag mit Alexander Blank

Der 19-jährige aus dem Nachwuchs des Krefelder EV sorgt in der Deutschen Eishockeyliga für Furore und erzielte bereits vier Tor. Zwei andere Vereine wollten ihn für die kommende Saison verpflichten.

Die Krefeld Pinguine und Youngster Alexander Blank haben sich auf einen neuen Vertrag geeinigt. Die Pinguine binden den 19-jährigen Stürmer für mindestens zwei weitere Jahre an die Seidenstadt. Blank, der in der laufenden Saison zu einem Stammspieler in der DEL-Mannschaft avanciert, kommt derzeit auf 19 Einsätze (vier Tore/ drei Vorlagen) in der höchsten Spielklasse. Auch in der Oberliga-Mannschaft des KEV 81 sammelte Blank in dieser Saison Erfahrung und streifte sich in 16 Spielen (fünf Tore/22 Vorlagen) das Trikot des Nachwuchsvereins über.

„Alex Blank ist ein junger Spieler, der eine wichtige Säule unserer Mannschaft sein wird, die wir für die Zukunft aufbauen. Seine Entwicklung hat uns in dieser Saison sehr gefallen. Wir möchten mit seiner Vertragsverlängerung unser Konzept, eine junge und schnelle Mannschaft auf das Eis zu stellen, weiter vorantragen. Dabei gilt unser Dank auch ausdrücklich dem KEV 81, der uns bei der Entwicklung dieser zukünftigen Führungsspieler hilft“, sagt Geschäftsführer Sergey Saveljev.

Alexander Blank, Sohn von Co-Trainer und Pinguine-Legende Boris Blank, stand zwischen 2016 und 2020 für Nachwuchsmannschaften in Salzburg und Iserlohn auf dem Eis, kehrte diese Saison jedoch zunächst zum KEV zurück, für den er zuletzt in der Schüler-Mannschaft der Schwarz-Gelben spielte. Auch die beiden DEL-Vereine Bremerhaven und Düsseldorfer EG hatten dem talentierten Stürmer nach RP-Informationen ein Angebot gemacht.

(RP)