1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine verlieren beim finnischen Meister

Krefeld Pinguine : 1:4 — Pinguine verlieren beim finnischen Meister

Das Team aus der Deutschen Eishockey-Liga unterlag am Donnerstagabend im ersten Auswärtsspiel der Champions Hockey League mit 1:4. Die Krefeld Pinguine sind damit auch nach ihrem zweiten Gruppenspiel der Champions Hockey League ohne Punkt.

Nach der 0:2-Hinspielniederlage gegen Kärpät Oulu musste sich die Mannschaft vom Niederrhein am Donnerstag auch bei ihrem Gastspiel in Oulu geschlagen geben. Trotz der 1:4-Niederlage verkauften sich die Krefelder gegen die läuferisch und technisch starken Finnen sehr gut und hatten in Torwart Tomas Duba den besten Mann auf dem Eis.

Im Kampf um den zweiten Gruppenplatz, der zum Einzug in die erste Ko-Runde der CHL reicht, stehen für die Pinguine noch die beiden Begegnungen gegen den österreichischen Vize-Meister Vienna Capitals auf dem Programm. Das erste Duell steigt am Samstagabend um 19.30 Uhr in Wien.