1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine: Mit MagentaSport Cup zurück in den Alltag

Auftakt am Mittwoch : Mit MagentaSport Cup zurück in den Alltag

Die Krefeld Pinguine trotzen der Corona-Krise und wollen beim DEL-Turnier eine gute Rolle spielen. Das Hygienekonzept des Klubs steht. Es darf aber nur vor leeren Rängen gespielt werden.

Der Eishockey-Sport sendet seit Donnerstag mit dem Beginn des Deutschland-Cups und einen Tag später mit dem Meisterschaftsstart in der DEL 2 und den Oberligen Nord und Süd ein wichtiges Lebenszeichen. Acht Monate nach dem Abbruch der Saison 2019/20 melden sich mit reichlich Verspätung ab morgen auch acht der 14 Klubs aus der Penny-DEL beim MagentaSport Cup in den Wettkampf-Alltag zurück.

Aufgeteilt in zwei Gruppen werden in sechs Duellen pro Team die Halbfinal-Teilnehmer ermittelt. Die Pinguine haben mit den Gegnern Bremerhaven, Wolfsburg und Düsseldorf die leichtere von den beiden Vierer-Gruppen erwischt. Denn im Süden gehen mit Mannheim und München zwei Topteams zusammen mit Berlin und Schwenningen an den Start.

Das Turnier gilt als Prüfstein für den geplanten Meisterschaftsstart der DEL Mitte Dezember. Wichtig sind dabei besonders die Spiele bis zum 19. November. Denn an diesem Tag will die Liga entscheiden, ob es noch eine Saison gibt. Momentan geht die Tendenz in Richtung Saisonstart, auch wenn weiter keine Zuschauer zugelassen sein sollten. Allmählich kommen auch die beantragten finanziellen Hilfen aus dem 200-Millionen-Euro-Programm des Bundes für notleidende Sportarten bei den Clubs an. Damit kehrt langsam die Hoffnung zurück. Ob nur die acht Teams, die am Cup teilnehmen, auch für die Rückkehr in den Liga-Alltag sind, steht noch nicht fest. Zuletzt hieß es, dass mindestens zehn oder vielleicht sogar alle Vereine an den Start gehen wollen.

Besonders die Spieler hoffen, dass der Cup keine Eintagsfliege ist. Das Gefühl, dass der Eishockey-Spielbetrieb auch während der Corona-Pandemie möglich ist, sollte die Verantwortlichen der Liga und der Klubs ermutigen, mit der DEL-Saison zu beginnen. Der Fußball hat gezeigt, dass auch ohne Bubbel die Hygienevorschriften ausreichen, um Infektionen zu verhindern. Das beweist, dass den Spielern auch im Privatleben ihre Verantwortung für ihre Sportart bewusst ist. Das Hygienekonzept der Pinguine wurde von der DEL abgesegnet und muss noch von den örtlichen Behörden bestätigt werden.

Fraglich ist, wie lange können sich die Klubs einen Spielbetrieb ohne Zuschauereinnahmen leisten. Für den MagentaSport Cup gibt es ein Antrittsgeld, das 30.000 Euro betragen soll, um Reisekosten abdecken zu können. Die Pinguine reisen am Spieltag nach Bremerhaven und Wolfsburg an.

Spielplan der Pinguine: Mittwoch, 11. 11.: Bremerhaven – Krefeld. Dienstag, 17. 11.: Krefeld – Wolfsburg. Dienstag, 24.11.: Düsseldorf – Krefeld. Freitag, 27. 11.: Krefeld – Bremerhaven. Dienstag, 1. 12.: Wolfsburg – Krefeld. Dienstag, 8. 12.: Krefeld – Düsseldorf.

Alle Spiele um 19.30 Uhr.