Krefeld Pinguine kassieren knappe Niederlage gegen die Kölner Haie

DEL: Pinguine kassieren knappe Niederlage in Köln

Die Krefeld Pinguine haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine knappe Auswärtsniederlage bei den Kölner Haien hinnehmen müssen. Die Haie haben dadurch einen kleinen Schritt aus der Krise gemacht.

Nach vier Niederlagen aus den vorherigen fünf Spielen und dem Absturz auf Rang zehn besiegte der achtmalige Meister am Mittwoch die Krefeld Pinguine mit 3:2 (2:0, 1:1, 0:1). Köln verbesserte sich in der Tabelle zunächst auf Rang sieben, Krefeld bleibt Zwölfter.

Blair Jones (18.), Nicolas Krämmer (20.) und Felix Schütz (28.) trafen für die Haie, aufseiten der Gäste waren Daniel Pietta (27.) und Dragan Umicevic (58.) erfolgreich.

(ems)