1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Krefeld Pinguine: Krefeld Pinguine beantragen Lizenz für Saison 2012/13

Krefeld Pinguine : Krefeld Pinguine beantragen Lizenz für Saison 2012/13

Die Krefeld Pinguine werden bis zum 15. Februar (Stichtag) bei der Deutschen Eishockey-Liga die Lizenz für die Saison 2012/13 beantragen. Das ist das wichtigste Ergebnis der gestrigen Gesellschafter-Versammlung der KEV Pinguine Eishockey GmbH.

Ob die Schwarz-Gelben als Gründungsmitglied der DEL im kommenden September tatsächlich antreten werden, wurde nicht mitgeteilt. Wie Pressesprecher André Schicks auf Anfrage unserer Zeitung berichtete, werde man sich im Kreise der Gesellschafter nach der Saison zu einer Analyse treffen und die sportliche sowie wirtschaftliche Situation erörtern. Zur aktuellen Lage und zu eventuellen personellen Entscheidungen wurde wie erwartet keine Stellung bezogen. Vielleicht rechnen die Verantwortlichen ja damit, dass der Weihnachtsmann dem Krefelder Eishockey in Form der Pre-Play-off-Teilnahme noch ein verspätetes Geschenk macht.

Zehn der 15 Gesellschafter trafen sich zum letzten Mal mit Wilfrid Fabel als Aufsichtsrats-Vorsitzenden an der Spitze. Der Vertreter der Supporters dankte Fabel mit einer Rede für dessen große Verdienste um das Krefelder Eishockey. Ein Nachfolger wurde nicht bestimmt. Der Aufsichtsrat besteht nach Fabels Rückzug noch aus zwei Mitgliedern (Helmut Borgmann u. Dieter Berten).

Mitte Februar soll ein neues Aufsichtsratsmitglied bestimmt werden. Bis dahin will Fabel noch Gespräche mit potenziellen Kandidaten führen. Darunter sollen auch drei neue Gesellschafter sein, die der GmbH beitreten wollen. Der bisherige Gesellschafter Bernd Schönmakers hat der GmbH seine Anteile für null Euro überlassen. hgs

(RP/url)