Kommentar: Erwartungen nicht zu hoch schrauben

Kommentar : Erwartungen nicht zu hoch schrauben

Die Krefeld Pinguine stehen in dieser Saison vor großen Herausforderungen. Sportlich steht die jüngste Mannschaft der Liga in Sachen Play-off-Teilnahme vor einer viel höheren Hürde als in der jüngeren Vergangenheit. Mangelndes Talent soll durch Kampf und Leidenschaft ersetzt werden.

Das kann gelingen, wie das Beispiel DEG in der Vorsaison zeigte. Das realistische Ziel heißt Pre-Play-offs. Aber selbst dafür muss schon alles einigermaßen nach Plan laufen. Entscheidend wird auch sein, wie sich das am Ende der vergangenen Spielzeit arg strapazierte Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft entwickelt.

Eine hohe Hürde müssen die Verantwortlichen der GmbH bei der Umsetzung des neuen Mietvertrages überwinden. Nur bei einer optimalen Vermarktung der Logen und Business-Sitze kann ein finanzieller Kollaps und das Aus des DEL-Standortes Krefeld verhindert werden. Die Pinguine stehen also vor einer Saison des Umbruchs. Daher dürfen die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden. hgs

(RP)