Eishockeycracks der Krefeld Pinguine gewinnen Fußballturnier der Alten Herren

Eishockeycracks beim Fußballturnier : Pinguine gewinnen den „Paul Berben-Cup“

(JH) Die Krefeld Pinguine haben bereits vor Beginn der neuen Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihren ersten Titel eingefahren. Sie haben den Wanderpokal um den „Paul Berben-Gedächtnis-Cup“ 2019 gewonnen.

Für die Pinguine ist der Turniererfolg bereits der zweite Titelgewinn nach 2015 bei der insgesamt sechsten Teilnahme am größten Altherren-Fußballturnier Krefelds.

In einem spannenden Finale konnten sich die Eishockey-Profis, die mit den DEL-Größen Daniel Pietta, Neuzugang Laurin Braun und Torsten Ankert angetreten waren, gegen den Duisburger SV 1900 mit 1:0 nach Neunmeterschießen durchsetzen. Der dritte Platz ging an den Gastgeber und Titelverteidiger Preussen Krefeld.

Als bester Feldspieler wurde Rafael Synowiec vom Duisburger SV 1900 ausgezeichnet, bester Torwart des Turniers war zweifelsohne „Preussen-Leihgabe“ Peter Intveen, der in gleich fünf Vorrundenpartien und zwei Neunmeterschießen für die Pinguine ohne Gegentor blieb und sich mit starken Paraden auszeichnen konnte.

Insgesamt boten die weit über 100 Altherren-Fußballer in zwölf Teams aus Deutschland und den Niederlanden den zahlreichen Zuschauern bei idealen äußeren Bedingungen auf der Hubert Houben-Kampfbahn über weite Strecken gutklassigen Altherren-Fußball.

Mehr von RP ONLINE