1. Sport
  2. Eishockey
  3. Pinguine

Dragan Umicevic, Christoph Gawlik und Markus Nordlund verlassen die Krefeld Pinguine

Weitere Abgänge : Umicevic, Gawlik und Nordlund verlassen die Pinguine

Die Krefeld Pinguine müssen weitere Abgänge verkraften. Die Stürmer Dragan Umicevic und Christoph Gawlik sowie Verteidiger Markus Nordlund verlassen den Klub. Das teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag mit.

Mit Umicevic hatte es bereits seit Ende Januar Gespräche über eine Vertragsverlängerung gegeben. Der Stürmer wollte das Angebot aufgrund der Laufzeit jedoch nicht annehmen.

Nordlund und Gawlik waren letzten September nach Krefeld gekommen und hätten im Februar ihre Verträge ebenfalls verlängern können. Gawlik entschied sich jedoch zukünftig wieder näher bei seiner Familie zu sein und plant seine Karriere in der DEL 2 oder der Oberliga fortzusetzen. Nordlund hatte ein weiteres Engagement in Krefeld von der Trainerposition abhängig gemacht und den vorliegenden Vertrag daher nicht unterschrieben.

"Nach der Verpflichtung des neuen Trainers, der in jede Personalentscheidung voll eingebunden ist, passen Dragan und Markus nicht in die taktische Ausrichtung. Für das angedachte System favorisieren wir andere Spieler, mit denen wir bereits in Kontakt und zuversichtlich sind, diese auch unter Vertrag nehmen zu können. Wir sind sicher die Abgänge mehr als vollwertig zu ersetzen, selbst wenn wir dabei finanziell über unsere Grenzen hinausgehen müssten. Wir hoffen die Transfers schnell realisieren und zeitnah Vollzug vermelden zu können", sagte Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine.

(areh)