Eishockey: Die Nachwuchsarbeit genießt große Anerkennung

Eishockey : Die Nachwuchsarbeit genießt große Anerkennung

Egal auf welcher sportlichen Bühne die jungen Eishockey-Spieler des KEV in Deutschland auch auftauchen, zählen sie zu den Favoriten. So war es auch wieder in der vergangenen Saison. Sieht man vom Abstiegskampf der DNL-Mannschaft ab, dann räumten die Teams von der Westparkstraße reichlich ab. Die Bambini holten sich beim DEL-Turnier zum vierten Mal die Siegertrophäe. Die Kleinschüler gewannen mit einem sagenhaften Torverhältnis (265:70) 23 ihrer 24 Spiele und lagen am Ende vor Düsseldorf und Mannheim. Die Knaben belegten hinter Mannheim Platz zwei. Um sich auf hohem Niveau messen zu können, rief der KEV gemeinsam mit Mannheim, Regensburg und Berlin eine Turnierserie für diese Altersklasse ins Leben. Dabei wurden drei der vier Wettkämpfe gewonnen. Die Schüler verpassten beim Bundesliga-Endturnier in Berlin als Vierter nur knapp das Treppchen. Neben den A-Mannschaften aus Krefeld waren auch die B-Teams aller Altersklassen sehr erfolgreich.

Die Nachwuchsarbeit des KEV genießt in Deutschland und teilweise sogar darüber hinaus große Anerkennung. "Die Wertschätzung, die wir in anderen Stadien erfahren, ist enorm", sagt Achim Staudt. Der Obmann ist zurecht stolz auf die Erfolge, die ohne fachkundige und engagierte Trainer nicht möglich sind: "Da steckt jede Menge Herzblut drin." Elmar Schmitz löste Ralf Hoja als Sportlichen Leiter des Vereins und als hauptamtlicher Cheftrainer des DNL-Teams ab. Der ehemalige Verteidiger ist darüber hinaus für den Landesverband und den DEB im Jugendbereich als Honorartrainer tätig. Das gilt auch für Schüler-Trainer Dirk Kuhnekath. An der Basis entdeckt Peter Kaczmarek seit vielen Jahren die Talente und bildet sie mit großem Erfolg aus. Gemeinsam mit Elmar Schmitz begleitet er auch den Schulsport.

Derzeit vermisst der KEV die übliche Zahl von Neuanmeldungen von Kindern aus Krefeld und der unmittelbaren Umgebung. Mit einem Kids-Day und Aktionen in Schulen will der Verein Werbung machen.

(hgs)
Mehr von RP ONLINE