Ehemaliger Eishockey-Torwart Patrick Ehelechner glaubt an Haie-Überraschung

Interview vor DEL-Start : Ehemaliger Torwart Ehelechner „sieht die Haie ganz weit vorne“

Patrick Ehelechner beendete nach 276 Spielen in der Deutschen Eishockey Liga seine aktive Karriere und wechselte hinter das Mikrofon. Vor dem Start der neuen Saison verriet er seine Geheimtipps.

Der ehemalige Eishockey-Torwart und TV-Experte Patrick Ehelechner hat für die am Freitag (19.15 Uhr) startende DEL-Saison einen Geheimfavoriten parat. Er traut den Kölner Haien mit dem neuen Trainer Mike Stewart viel zu. Den nächsten deutschen Spieler für die nordamerikanische Profiliga NHL hat Ehelechner auch schon ausgemacht. Der Ex-Goalie wird für den Streamingdienst Magenta Sport erneut als Experte fungieren.

Welches Team wird in der kommenden Saison überraschen?

Ehelechner Mike Stewart von den Kölner Haien ist ein fantastischer Trainer mit einer unglaublichen Ausstrahlung und Autorität. Wenn er wirklich mit einem deutlich größeren Etat als in Augsburg sein Eishockey durchsetzen kann, dann sehe ich die Haie ganz weit vorne.

Das schnelle Spiel hängt ja oft dennoch auch an besonders herausragenden Spielern. Wer schafft als nächster Deutscher den Sprung in die NHL?

Ehelechner Für mich ist es sehr interessant, Tim Stützle (17) zu beobachten. Er strahlt trotz seines jungen Alters eine unglaubliche Ruhe aus und ist im Star-Kader von Adler Mannheim jetzt schon eine nennenswerte Größe. Ich gehe davon aus, dass er - wenn er nicht durch Verletzungen zurückgeworfen wird - im kommenden NHL-Draft unter den ersten zehn Positionen gedraftet wird.

Und Meister wird?

Ehelechner Da werden vor allem die üblichen zwei Schwergewichte mitmischen – Adler Mannheim und EHC Red Bull München. Die agieren beide jetzt schon früh in der Champions Hockey League sehr souverän. Andere müssen an den beiden vorbei, wenn sie Meister werden wollen.

Welche Neuerungen gibt es für die Fans?

Ehelechner MagentaSport wird die DEL-Spiele jetzt jeden Freitag in der Hauptrunde zusätzlich in einer 6er-Konferenz mit dem Duo Rick Goldmann und Basti Schwele anbieten. Die Konferenz soll darüber hinaus auch in englischen Wochen mit vielen Parallel-Spielen stattfinden. Die erste Konferenz zum Start der neuen Saison am 13. September übertragen wir für alle Eishockey-Fans kostenfrei. Zudem wird je ein Spieler pro Team wird mit einem Mikrofon verkabelt und liefert den Zuschauern O-Töne direkt aus dem Spielgeschehen vom Eis.

(RP)
Mehr von RP ONLINE