Kölner-Haie: Jean-Francois Boucher im Krankenhaus

Deutsche Eishockey Liga: Haie-Stürmer Boucher im Krankenhaus

Überschattet von der Verletzung von Kölns Stürmer Jean-Francois Boucher (30) wurde der 4:0-Erfolg der Haie im vierten Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Eisbären Berlin am Dienstagabend. In der siebten Minute war Boucher nach einem Foul von Eisbären-Verteidiger Milan Jurcina plötzlich hinter dem Tor der Berliner liegen geblieben.

Boucher musste mit einer Trage in die Kabine gebracht werden und hinterließ auf dem Eis eine große Blutlache. Der Ex-Ingolstädter wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert. "Ihm geht es gut, wird aber vorerst in der Klinik bleiben", sagte Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger. Eine genaue Diagnose beim Haie-Angreifer gab der achtmalige deutsche Meister nicht bekannt. Jurcina erhielt für das Foulspiel eine Fünf-Minuten-Strafe plus eine Spieldauerdisziplinarstrafe und musste das Match vorzeitig beenden. Die Rheinländer glichen in der "best of seven"-Serie durch den Sieg zum 2:2 aus und erkämpften sich am Ostersamstag ein drittes Heimspiel gegen die Eisbären, die am Donnerstag gegen die Haie Heimrecht haben.

(sid)