Deutsche Eishockey Liga: Eisbären Spitze - DEG schlittert in Krise

Deutsche Eishockey Liga : Eisbären Spitze - DEG schlittert in Krise

Düsseldorf (RPO). Die Eisbären Berlin haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erfolgreich verteidigt. Der viermalige deutsche Meister bezwang die Kölner Haie am 44. Spieltag mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen und führt mit 70 Punkten vor dem EHC Wolfsburg (69), der 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) bei den Straubing Tigers gewann.

Auf den dritten Platz rutschten die Krefeld Pinguine durch ein 0:1 nach Penaltyschießen gegen die Adler Mannheim ab. In einem Duell aus dem Tabellenmittelfeld setzten sich die Nürnberg Ice Tigers mit 5:2 (2:0, 2:1, 1:1) gegen Titelverteidiger Hannover Scorpions durch.

Die Augsburger Panther unterlagen dem ERC Ingolstadt in einer Nachholbegegnung vom 15. Spieltag vor heimischer Kulisse mit 4:6 (0:1, 1:3, 3:1). Die Iserlohn Roosters verließen den letzten Tabellenplatz durch ein 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) bei Aufsteiger EHC München und sind mit 48 Punkten vor Augsburg und Köln (beide 47) Zwölfter.

Im letzten Spiel der Runde gelang den Hamburg Freezers ein 6:3 (3:1, 0:1, 3:1)-Erfolg gegen die Düsseldorfer EG. Die Norddeutschen kletterten mit 49 Punkten auf Platz elf, die DEG (64) bleibt Vierter.

Berlin lag vor dem Schlussdrittel 0:2 zurück und kam durch Alexander Weiß (42.) und Andre Rankel (43.) zum Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwandelte Denis Pederson.

Statistik:

44. Spieltag

Nürnberg Ice Tigers - Hannover Scorpions 5:2 (2:0, 2:1, 1:1). - Tore: 1:0 Wilm (5:43), 2:0 Blanchard (14:32), 2:1 Hlinka (22:52), 3: 1 Chouinard (28:49), 4:1 Wilm (30:26), 4:2 Herperger (53:06), 5:2 Bayda (58:50).- Schiedsrichter: Jablukov (Berlin).- Zuschauer: 4375. - Strafminuten: Nürnberg 6 - Hannover 4.

Straubing Tigers - EHC Wolfsburg 0:2 (0:0, 0:2, 0:0). - Tore: 0:1 Laliberte (22:48), 0:2 Haskins (34:44). - Schiedsrichter: Brüggemann (Iserlohn). - Zuschauer: 4.422. - Strafminuten: Straubing 8 - Wolfsburg 14.

EHC München - Iserlohn Roosters 0:4 (0:2, 0:2, 0:0). - Tore: 0:1 Hock (10:04), 0:2 Kavanagh (19:13), 0:3 Wörle (25:26), 0:4 Giuliano (39:55). - Schiedsrichter: Oswald (Kaufbeuren). - Zuschauer: 3973. - Strafminuten: München 17 plus Spieldauer (Sturm) - Iserlohn 16.

Eisbären Berlin - Kölner Haie 3:2 n.P. (0:1, 0:1, 2:0, 0:0, 1:0). - Tore: 0:1 Sparre (18:32), 0:2 Pettinger (36:05), 1:2 Weiß (41:14), 2:2 Rankel (42:52), 3:2 Pederson (Penalty). - Schiedsrichter: Piechaczek (Geretsried). - Zuschauer: 14.100. - Strafminuten: Berlin 4 - Köln 8.

Krefeld Pinguine - Adler Mannheim 0:1 n.P. (0:0, 0:0, 0:0, 0:0, 0:1). - Tor: 0:1 Dimitrakos (Penalty). - Schiedsrichter: Schimm (Waldkraiburg). - Zuschauer: 5375. - Strafminuten: Krefeld 8 - Mannheim 12.

Hamburg Freezers - Düsseldorfer EG 6:3 (3:1, 0:1, 3:1). - Tore: 0:1 Kreutzer (8:58), 1:1 Polaczek (12:09), 2:1 Oppenheimer (13:21), 3:1 Ouellet (14:14), 3:2 Pokulok (30:57), 3:3 Courchaine (42:40), 4:3 Engelhardt (50:06), 5:3 Schubert (54:07), 6:3 Murphy (56:18). - Schiedsrichter: Zehetleitner (Oberstdorf). - Zuschauer: 6749. - Strafminuten: Hamburg 6 - Düsseldorf 8.

15. Spieltag

Augsburger Panther - ERC Ingolstadt 4:6 (0:1, 1:3, 3:2). - Tore: 0:1 Motzko (2:44), 0:2 Schütz (21:51), 0:3 St. Jacques (23:28), 0:4 Schaefer (24:54), 1:4 Tallackson (35:59), 2:4 Clarke (42:11), 2:5 Gawlik (43:29), 3:5 Schnitzer (53:20), 4:5 Tallackson (59:43), 4:6 Schaefer (59:54). - Schiedsrichter: Bauer (Nürnberg). - Zuschauer: 4759. - Strafminuten: Augsburg 15 plus Disziplinar (Flache) plus Spieldauer (O"Connor) - Ingolstadt 17 plus Disziplinar (Schaefer) plus Spieldauer (Walsh).

Hier geht es zur Infostrecke: Die Etats der DEL-Klubs 10/11

(sid/chk)
Mehr von RP ONLINE