1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEL

Deutsche Eishockey-Liga: Spielverlegungen wegen Booster-Impfung möglich

Vereinbarung in der Liga : Eishockey-Vereine können Spiele wegen Booster-Impfung verlegen lassen

Für die Deutsche Eishockey-Liga hat die Auffrischungs-Impfung der Spieler Priorität. Deswegen können Vereine eine Verlegung ihrer Spiele beantragen, damit sich die Aktiven erholen können.

Schnelle Booster-Impfungen haben für die Vereine der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) oberste Priorität. Wie die DEL am Neujahrstag bekannt gab, können die 15 Klubs in beiderseitigem Einverständnis Spiele verlegen, um zeitnah Booster-Impfungen zu ermöglichen und den Spielern genügend Zeit zu geben, um sich nach der Impfung zu erholen.

„Es gilt, keine Zeit zu verlieren. Wir sehen täglich, welche Dynamik durch die Omikron-Variante im Pandemiegeschehen ist. Der Schutz der Spieler sowie vom Staff genießt oberste Priorität für uns. Ebenso sehen wir uns somit bestmöglich gerüstet, was den Spielbetrieb angeht“, sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Die Begegnung der Straubing Tigers gegen die Grizzlys Wolfsburg wurde bereits vom 4. auf den 26. Januar verlegt. Auch die Begegnung der Nürnberg Ice Tigers gegen die Adler Mannheim findet nicht am 4. Januar statt. Laut DEL sind aktuell sieben Teams komplett geboostert.

(rent/SID)