1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEL

DEL: Marcel Noebels Spieler des Jahres, Mathias Niederberger Torhüter des Jahres

Gala im Internet : Noebels DEL-Spieler des Jahres – Düsseldorfs Niederberger bester Goalie

Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) hat die Spieler des Jahres ausgezeichnet. Gewinner der virtuellen Gala war der Berliner Marcel Noebels. Zum besten Torhüter wurde Mathias Niederberger von der DEG gewählt.

Der Olympia-Zweite Noebels ist als „Spieler des Jahres“ in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgezeichnet worden. Der 28-Jährige von den Eisbären Berlin wurde am Samstagabend zudem als „Stürmer des Jahres“ gewürdigt.

Fast drei Wochen nach dem abrupten Saisonende wurde die Ehrung bei einem Event vorgenommen, das live bei Instagram, Youtube und MagentaSport gezeigt wurde. Ursprünglich war die jährliche Gala für den 14. März in Wolfsburg geplant gewesen, aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.

Mit starken Leistungen, 23 Toren und 26 Vorlagen hatte Noebels großen Anteil daran, dass die Eisbären die Vorrunde als Vierter abschlossen. Die Playoffs wurden aufgrund der Ausweitung des Coronavirus nicht mehr gespielt. DEL-Trainer, DEL-Manager und -Kapitäne ebenso wie Experten und Fachjournalisten hatten für ihn abgestimmt.

Als stärksten Torhüter sahen die Experten Nationaltorhüter Mathias Niederberger, der zur kommenden Saison von der Düsseldorfer EG zu den Eisbären Berlin zurückkehrt. Zum „Trainer des Jahres“ wurde Tom Pokel von den Straubing Tigers gewählt. Der niederbayerische Club stand als Dritter nach der besten Vorrunde der Vereinsgeschichte davor, aussichtsreich um den Titel mitzuspielen, ehe die Saison vorzeitig beendet worden war. Maury Edwards vom ERC Ingolstadt wurde „Verteidiger des Jahres“. Der 18 Jahre alte Stürmer Tim Stützle von den Adlern Mannheim erhielt die Auszeichnung als „Rookie des Jahres“.

(ako/dpa)