DEL: Kölner Haie gegen Nürnberg Ice Tigers nach Notfall auf Tribüne abgebrochen

„Haben es nicht für angemessen gehalten, zur Tagesordnung überzugehen“ : Haie-Partie nach medizinischem Notfall auf Tribüne abgebrochen

Die Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers ist nach einem medizinischen Notfall auf der Tribüne kurz nach Beginn abgebrochen worden. Zunächst war das Spiel für etwa 30 Minuten unterbrochen worden.

Die Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga ist am Sonntag abgebrochen worden. Nach nur wenigen Minuten wurde das Match wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne der Lanxess Arena zuerst unterbrochen und eine halbe Stunde später endgültig abgebrochen.

„Aufgrund eines schwerwiegenden Notfalls in der Arena sehen wir uns außerstande, die Partie fortzuführen. Wie Sie gesehen haben, haben wir einen medizinischen Notfall. Der war so schwerwiegend, dass wir uns entschieden haben, das Spiel erst zu unterbrechen und dann abzubrechen. Wir haben es nicht für angemessen gehalten, zur Tagesordnung überzugehen.“, sagte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter in einer Hallen-Durchsage unter Applaus der Zuschauer: „Ein Eishockey-Spiel mit Spaß, Freude und positiven Emotionen über die Bühne zu bringen, war nicht mehr möglich. Wir alle waren uns sehr einig, dass es keine andere Entscheidung geben konnte.“ Die Entscheidung erfolgte in Abstimmung mit den Ice Tigers und den Schiedsrichtern. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Haie-Kapitän und Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Moritz Müller meldete sich am Abend via Instagram zu Wort. Er postete im Namen der Mannschaft ein komplett schwarzes Bild mit den Worten: „Danke für das Verständnis für diese alternativlose Entscheidung! Wir, die Mannschaft, beten und hoffen, dass dem Herrn zu helfen ist! Danke auch an die Ärzte und Helfer die so schnell vor Ort waren!“

Der Verein twitterte: „Die Kölner Haie möchten sich für das Verständnis und Mitgefühl der Fans bedanken.“ Über den Nachholtermin soll in den kommenden Tagen informiert werden, die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

(pabie/eh/dpa)