Topscorer Jaedon Descheneau verlässt die Düsseldorfer EG

Schmerzhafter Abgang : Topscorer Descheneau verlässt die Düsseldorfer EG

Der personelle Umbruch bei der Düsseldorfer EG geht weiter. Topscorer Jaedon Descheneau ist der dreizehnte Spieler, der den Klub zum Ende der Saison verlässt. Die Sportliche Leitung gibt sich zuversichtlich, den Abgang kompensieren zu können.

Der Kanadier hat in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung das Angebot des Klubs abgelehnt und wird wahrscheinlich ins nördliche Ausland wechseln. "Sein Entschluss kommt für uns nicht überraschend. Wir haben mit diesem Schritt gerechnet und unsere Planungen daher bereits frühzeitig darauf eingestellt. Die DEG hat ihm ein für ihre finanziellen Rahmenbedingungen außerordentlich gutes Angebot gemacht und wir haben uns alle sehr intensiv um seinen Verbleib bemüht. Leider hat er sich nun anders entschieden, das muss man respektieren", sagt der Sportliche Leiter Niki Mondt.

In den nächsten Wochen will die DEG Spieler präsentieren, die die Abgänge kompensieren können. „Insgesamt wollen wir die Torgefahr des Teams auf noch mehr Schultern verteilen als in der vergangenen Saison“, kündigt Mondt an.

Descheneau war im Sommer 2018 vom Schweizer Zweitliga-Klub HC Turgau nach Düsseldorf gewechselt. In 59 Spielen gelangen ihm 24 Tore und 40 Vorlagen.

Am Mittwochvormittag hatte die DEG mit Angreifer Christoph Körner von den Fischwotn Pinguins den dritten Zugang für die kommende Saison vorgestellt.

(ako/sid)
Mehr von RP ONLINE