1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

Düsseldorfer EG: Geschäftsführer Rotthaus bleibt daheim

Düsseldorfer EG : Geschäftsführer Rotthaus bleibt daheim

Jochen Rotthaus hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Der im Mai von 1899 Hoffenheim gekommene Geschäftsführer will den Marketingbereich neu aufbauen und befindet sich täglich in Gesprächen mit potenziellen Sponsoren und Partnern.

Die Zeit drängt, wenn er sein ehrgeiziges Ziel erreichen will: Die DEG soll zum Meisterschaftsauftakt Mitte September nicht mit blanker Brust auflaufen. "Das bedarf harter Arbeit und vieler Gespräche", sagt er. Deshalb ist er auch nicht etwa mit ins Trainingslager gefahren, sondern an der Brehmstraße geblieben. Mannschaftsarzt Ulf Blecker machte Freitag mittag seine Praxis zu und kam mit dem Flugzeug nach Zürich. Dort wurde er von Pressesprecher Frieder Feldmann abgeholt. Als der Orthopäde in die Eishalle kam, wurde auch er von den Fans mit "Ulf, Ulf, Ulf"-Rufen begrüßt.

(ths)