Kader nimmt Formen an Warum sich die Trainersuche der DEG so schwierig gestaltet

Düsseldorf · Die Düsseldorfer EG steht weiterhin ohne Coach da. Manager Niki Mondt bringt sogar einen Nachfolger für Thomas Dolak ins Gespräch, der kein Deutsch spricht. Was die Trainersuche so schwierig macht. Wer bereits im Gespräch war.

Sucht einen neuen Chefcoach für die Düsseldorfer EG: Manager Niki Mondt.

Sucht einen neuen Chefcoach für die Düsseldorfer EG: Manager Niki Mondt.

Foto: Birgit Häfner

So langsam nimmt der Kader der Düsseldorfer EG Formen an. Zwar gibt es noch unübersehbare Lücken, vor allem bei den Mittelstürmern, aber auf der Homepage des Klubs sind für die nächste Saison in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immerhin 16 Spieler gelistet: zwei Torhüter, sieben Verteidiger, sieben Stürmer. Und wenn man bedenkt, dass die Namen von Nicolas Geitner und Jakub Borzecki dort nicht auftauchen, die beiden aktuell aber mit den DEG-Profis ihr Sommertraining absolvieren, könnten es sogar schon mehr sein.