Düsseldorfer EG: Ryan McKiernan will Vertrag in Düsseldorf verlängern

Vor dem Eishockey-Viertelfinale: Ryan McKiernan will bei der DEG bleiben

Der schussstarke Verteidiger Ryan McKiernan ist heiß auf die Play-offs – und gibt ein Treuebekenntnis zu Düsseldorf ab. Am Dienstagabend beginnt für die DEG bei den Augsburger Panthern das Viertelfinale.

Ryan McKiernan ist ein höflicher Mensch. „Darf ich mir kurz die Schuhe anziehen?“, fragt der DEG-Verteidiger artig, als er kurz vor der Bus-Abfahrt zum ersten Play-off-Viertelfinale nach Augsburg zum Interview abgefangen wird. Na klar darf er – schließlich hatte niemand bemerkt, dass der 29-Jährige barfuß durch den ISS Dome stapfte. Lernwillig ist McKiernan zudem, denn auf die Frage, ob das Gespräch auf Englisch oder Deutsch geführt werden solle, antwortet er ohne zu zögern: „Auf Deutsch natürlich!“

Noch wichtiger als die Form des Gesprächs vor dem ersten Viertelfinalspiel der Deutschen Eishockey Liga (Dienstag, 19.30 Uhr) ist freilich dessen Inhalt. McKiernan, mit sechs Treffern und 25 Torvorlagen klar offensivstärkster Verteidiger der DEG, gibt ein Treuebekenntnis zu Düsseldorf ab. „Mir gefällt’s hier“, sagt der US-Amerikaner, der auch noch die irische Staatsbürgerschaft besitzt. „Mein Vertrag läuft am Saisonende aus, darum wird sich dann mein Berater kümmern. Ich möchte auf jeden Fall gern bei der DEG bleiben.“

Schwer vorstellbar, dass das Trainer Harold Kreis und der Sportliche Leiter Niki Mondt anders sehen könnten. McKiernan hat mit seinen 31 Scorerpunkten nicht nur zwölf mehr eingefahren als der zweitbeste DEG-Abwehrspieler auf dieser Skala, Marco Nowak. Der 1,82-Meter-Mann, der die vergangenen drei Spielzeiten beim Villacher SV und den Vienna Capitals in Österreich verbrachte, hat sich mit seinem Einsatz in die Herzen der Fans gespielt. Und er ist heiß auf die Play-offs. „Wir haben endlich fast alle verletzten Spieler zurück“, sagt McKiernan in ausgezeichnetem Deutsch. „Deshalb freuen wir uns sehr und fühlen uns gut vorbereitet.“

Nach dem schwachen Haupt­runden-Ende mit fünf Niederlagen in Serie gilt es, ganz schnell in die Erfolgsspur zurückzufinden. „Die reguläre Saison ist fertig“, stellt McKiernan mit Nachdruck fest. „Wir denken nur noch an die Play-offs. Ich bin sicher, dass wir gegen Augsburg unser bestes Eishockey abrufen werden.“ Dazu trage allein schon die Atmosphäre bei: „Dass jedes einzelne Spiel jetzt so bedeutsam ist, schafft ein ganz besonderes Gefühl. Es ist einfach alles sehr aufregend.“

Zuversichtlich sei er allein schon wegen der zahlenmäßig verbesserten Besetzung. „Wir mussten ja zuletzt mehrfach mit vier Verteidigern auskommen“, erinnert McKiernan. „Es war schon extrem hart, sich da zu erholen. Jetzt sind wir wieder sechs.“ Da fällt ihm die Prognose doch etwas leichter: „Ich bin jetzt schon glücklich mit der Saison – aber es geht noch ein bisschen besser.“

Mehr von RP ONLINE