Düsseldorfer EG: Maximilian Kammerer wechselt in die NHL

Eishockey-Klub verliert Talent: DEG-Profi Kammerer wechselt in die NHL

Die Düsseldorfer EG holt einen Offensivverteidiger und verliert ein Talent. Philip Gogulla könnte sich derweil außergerichtlich mit den Kölner Haien einigen und sich dann der DEG anschließen.

Er war einer der Lichtblicke der vergangenen, eher durchwachsenen Saison bei der Düsseldorfer EG: Maximilian Kammerer. Jetzt wechselt der 21-Jährige in die nordamerikanische Profiliga NHL. Die Washington Capitals gaben am Mittwoch bekannt, dass Kammerer in der US-amerikanischen Hauptstadt einen so genannten Zwei-Wege-Vertrag unterschrieben hat. Dieser gilt auch für das AHL-Farmteam der Capitals. Kammerer wird nach Angaben des Klubs jährlich rund 730.000 Euro verdienen.

"Dass generell Interesse an Maxi aus Nordamerika besteht, ist uns schon länger bekannt. Ich habe einen Plan B in der Schublade", sagt der Sportliche Leiter Niki Mondt im Gespräch mit unserer Redaktion. Es ist davon auszugehen, dass die DEG den gebürtigen Düsseldorfer durch einen gestandenen Stürmer ersetzen wird.

  • Angreifer unterschreibt Einjahresvertrag : Gogulla wechselt zur DEG

Ein gestandener Verteidiger unterschrieb am Mittwoch bei den Rot-Gelben. Ryan McKiernan (28) kommt vom österreichischen Spitzenverein Vienna Capitals. "Mir ist Ryan McKiernan in der vergangenen Spielzeit in der Champions Hockey League schon aufgefallen", sagte Trainer Harold Kreis. "Mit Wien hat er mir und meinem damaligen Verein Zug das Leben sehr schwer gemacht. Ihn jetzt auf unserer Seite zu wissen, tut gut." Mit den Capitals wurde der US-Amerikaner mit irischem Pass 2017 Meister. In der österreichischen Liga steuerte er 119 Punkte in 178 Partien bei. "Ryan McKiernan ist ein rechtsschießender und offensivstarker Verteidiger, der von der Blauen Linie nicht lange fackelt. Mit seiner sehr aggressiven Spielweise wird er unserem Team gut tun", betonte Mondt.

Gut möglich, dass die DEG in der kommenden Woche den vorletzten geplanten Zugang vermeldet. Wie unsere Redaktion berichtete, soll es sich dabei um Philip Gogulla handeln. Der 30-jährige Düsseldorfer befindet sich aber noch im Rechtsstreit mit seinem Ex-Verein Kölner Haie. Dem Vernehmen nach streben beide Parteien aber nun eine außergerichtliche Einigung an. Dann fehlt nur noch der Kammerer-Ersatz.

(erer)
Mehr von RP ONLINE