Düsseldorfer EG: Alexander Sulzer wieder auf dem Eis

Comeback der Woche : Alexander Sulzer wieder auf dem Eis

Zum ersten Mal seit dem Frühjahr kann DEG-Verteidiger Alexander Sulzer wieder seine Runden auf Schlittschuhen drehen. Nach seiner Operation wegen eines Tumors nahe der Halswirbelsäule muss er aber noch viel Geduld aufbringen.

Sehr positive Nachrichten gibt es von Alexander Sulzer. „Heute konnte ich nach langer Zeit endlich wieder aufs Eis“, schreibt der 35-jährige DEG-Verteidiger auf seinem Instagram-Account und veröffentlicht dazu eine Videosequenz von seinen ersten Fahrten auf Kufen im Dome.

Es war das erste Mal nach seinem Wechsel im Sommer von den Kölner Haien, dass Sulzer das rot-gelbe Jersey auf dem Eis tragen konnte. Im Sommer wurde bei dem Verteidiger nach einem Trainingsunfall ein Tumor in der Nähe der Halswirbelsäule entdeckt. Bei einer späteren Entdeckung hätte dem gebürtigen Kaufbeurer gar die Querschnittslähmung gedroht. „Das waren seine ersten Gehversuche auf dem Eis“, sagt DEG-Trainer Harold Kreis. „Er hatte das Bedürfnis, die Schlittschuhe anzuziehen.“ Der Tumor sei mittlerweile geheilt, eine Rückkehr ins Mannschaftstraining oder gar in die Meisterschaft sei aktuell jedoch noch nicht absehbar.

Bei den Trainingseinheiten ist Sulzer aktuell nicht dabei, absolviert ein individuelles Reha- und Kraftprogramm. Die Spiele im Dome lässt sich der Rückkehrer, der bereits von 2003 bis 2007 für die DEG auflief, jedoch nicht entgehen. Sechs Jahre war Sulzer in Nordamerika (unter anderem Nashville, Vancouver und Buffalo) aktiv. „Er hat viel Erfahrung und ist ein gestandener Verteidiger“, sagt Kreis und freut sich auf die möglichst baldige Rückkehr.