1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

DEG verpflichtet Verteidiger aus der slowakischen 1. Liga

Jan Brejcak schließt die Lücke : DEG verpflichtet Verteidiger aus der slowakischen 1. Liga

Die Düsseldorfer EG hat nach Verletzungsproblemen in der Defensive einen Verteidiger verpflichtet. Der 31 Jahre alte Eishockey-Profi Jan Brejcak komme vom HC Banska Bystrica aus der ersten slowakischen Liga.

(RP) Die Düsseldorfer EG hat auf die Verletzungen der beiden Abwehrspieler Marc Zanetti und Johannes Johannesen reagiert und Verteidiger Jan Brejcak verpflichtet. In den vergangenen Partien hatte die Mannschaft wegen der Ausfälle nur auf fünf Defensivspieler zurückgreifen können. Der Slowake Brejcak kommt vom HC Banska Bystrica aus der ersten slowakischen Eishockeyliga. Dort spielte er seit 2019/20, lief 51 Mal für das Team auf und erzielte dabei zwei Tore sowie zehn Vorlagen. Der in Poprad geborene 31-Jährige ist 1,92 Meter groß, bringt 96 Kilo auf die Waage und ist aktueller slowakischer Nationalspieler (38 Einsätze). Er trifft in den kommenden Tagen in Düsseldorf ein, wird aber wegen Quarantäne erst nächste Woche zur Mannschaft stoßen dürfen.

„Um zumindest wieder mit sechs Verteidigern spielen zu können, war diese Verpflichtung notwendig“, sagt DEG-Sportdirektor Niki Mondt. „Jan Brejcak erfüllt exakt unser Anforderungsprofil: Er ist ein physischer starker, präsenter und aggressiver Spieler, der gut in der Defensive agiert und auch keine Angst hat, den Torhüter oder seine Mitspieler zu schützen.“

Der 31-Jährige, der bei der DEG die Rückennummer 91 tragen wird, hat das Eishockeyspielen in der Jugend seines Heimatteams HK Poprad erlernt. Dort schaffte er in der Saison 2009/10 auch den Sprung zum Profi. In seiner Laufbahn kommt er unter anderem auf 60 Einsätze für HC Slovan Bratislava in der russischen KHL, 28 Partien für den HC Davos (Schweiz) sowie 18 Einsätze für das schwedische Team MODO Hockey und 43 Spiele für HPK (Finnland). In dieser Zeit gewann er einmal die slowakische sowie die finnische Meisterschaft. Er hat zudem 20 Spiele in der Champions Hockey League bestritten und an einer Weltmeisterschaft teilgenommen.