Düsseldorfer EG: DEG-Fans blamieren sich bis auf die Knochen

Düsseldorfer EG : DEG-Fans blamieren sich bis auf die Knochen

Einst galten sie als die besten Fans der Welt, jetzt sind die Anhänger der Düsseldorfer EG die schlechtesten der Liga.

Es war ein Desaster mit Ansage. Schon im ISS-Dome bekommen die DEG-Fans nur selten einen guten Support auf die Reihe. Oft wird in dem einen Block ein anderes Lied angestimmt als in dem anderen. Es herrscht ein Tohuwabohu. Während es in fast allen anderen Eishallen - in Fußballstadien sowieso eine Selbstverständlichkeit - einen Fan-Block mit Vorsänger gibt, der anstimmt, lehnen einige Fans diese Neuerung kategorisch ab. Die Quittung dafür haben sie jetzt beim Winter Game erhalten, denn ohne Vorsänger und ohne jegliche Organisation ist eine lautstarke Unterstützung in einem großen Stadion wie der Esprit-Arena unmöglich. Das wäre vor allem auch unbedingt notwendig gewesen, um die vielen neutralen Zuschauer mitzunehmen.

So aber dauerte es bis zur 13. Minute, ehe überhaupt das erste Lied angestimmt wurde, das in der Arena halbwegs vernehmbar war - von Düsseldorfer Seite. Das war umso schmerzlicher, da die Kölner Fans vormachten, wie es geht. Sie gewannen den akustischen Wettstreit in diesem Derby haushoch, das war ein Zwei-Klassen-Unterschied. "Kompliment an unsere Fans. Ich habe gedacht, wir hätten ein Heimspiel und das Zuschauer-Verhältnis wäre umgekehrt", meinte der Kölner Moritz Müller. Ein kleiner Trost — schließlich verlor der KEC das Spiel.

Die ganz große Blamage blieb den DEG-Fans erspart, weil die Stimmung in der Arena anders transportiert wurde und am Fernsehen auch dank der großartigen Bilder hervorragend wirkte.

Wie kann es sein, dass die einst besten Fans der Welt nun die schlechtesten der Liga sind? Weil sie - zumindest ein Teil - von guten alten Zeiten träumen anstatt kreativ mit der Zeit zu gehen. Der Verein sollte sich mit jenen zusammensetzen, die den sportlichen Erfolgsweg akustisch begleiten wollen.

Fotos des Events finden Sie auf TONIGHT.de!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Düsseldorfer EG - Kölner Haie