1. Sport

Eishockey bei DSF und Premiere World: DEL schließt TV-Vertrag mit Kirch ab

Eishockey bei DSF und Premiere World : DEL schließt TV-Vertrag mit Kirch ab

München (sid). Zehn Tage vor Saisonbeginn hat die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) einen neuen Fernsehvertrag mit der Kirch-Gruppe abgeschlossen. Der vierjährige Kontrakt mit der Taurus-Sport umfasst die Verwertung der TV-Rechte für alle DEL-Spiele im freien und Abonnements-Fernsehen sowie die Verbreitung von bewegten Bildern im Internet. Das gab die Kirch-Gruppe am Dienstag bekannt.

Der Pay-TV-Sender Premiere World wird pro Woche zwei Spiele live übertragen, DSF in einer wöchentlichen Magazinsendung über das Geschehen in der Liga berichten. Darüber hinaus ermöglicht der Vertrag auch eine Verwertung der TV-Rechte in den Kirch-Sendern Pro Sieben, SAT.1, N24 und Kabel 1. Als erste Live-Übertragungen bei Premiere World sind die Finalrevanche am 8. September (19.30 Uhr) zwischen den Kölner Haien und dem deutschen Meister München Barons sowie am 10. September (15.00 Uhr) die Heimpremiere von DEL-Rückkehrer Düsseldorfer EG gegen die Kassel Huskies vorgesehen.

Der Gesamtkontrakt soll mit 35 bis 40 Millionen Mark dotiert sein, was jedem Klub pro Saison etwa 600.000 Mark garantiert. Bislang hatte die DEL von der Kirch-Gruppe rund 27 Millionen Mark pro Jahr erhalten. Der hochdotierte alte Vertrag war nach der vergangenen Saison ausgelaufen.

Die DEL hatte die Wahl zwischen zwei Vertragsangeboten. Neben Kirch hatte sich die Schweizer Vermarktungsagentur AIM um die Rechte bemüht und angeblich 18 Millionen Mark pro Jahr für die Komplettvermarktung geboten.

Stefan Ziffzer, Sportrechte-Geschäftsführer der Kirch-Gruppe, erklärte: "Mit dem Abschluss des Vertrages wurde der Grundstein für eine umfassende Präsenz der DEL im Free-TV wie im Abonnenten-Fernsehen gelegt. Wir werden damit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Steigerung der Popularität dieser Sportart leisten."

(RPO Archiv)