Sauerland-Boxer Erik Skoglund nach Trainingsverletzung im Koma

Schwedischer Profi: Sauerland-Boxer Skoglund nach Trainingsverletzung im Koma

Der schwedische Profiboxer Erik Skoglund aus dem Hamburger Sauerland-Team liegt im Koma. Der 26 Jahre alte Schwede war am Freitag nach einer Trainingseinheit in seiner Heimatstadt Nyköping in ein Krankenhaus eingeliefert und dort wegen einer Blutung im Gehirn operiert worden.

"Die Ärzte sind mit den Ergebnissen zufrieden. Erik bleibt in einem ernsten, aber stabilen Zustand", teilte die Sauerland Promotion am Sonntag mit.

Die nächsten drei bis vier Tage seien entscheidend für seine Genesung. "Wir werden weitere Informationen bekanntgeben, wenn sie vorliegen", heißt es in der Mitteilung. Skoglund bestritt bislang 27 Profikämpfe, von denen er lediglich den letzten verlor. Im Viertelfinale der Weltserie des Turniers um die Muhammad-Ali-Trophy der acht weltbesten Supermittelgewichtler unterlag der Skandinavier am 16. September in Liverpool dem Briten Callum Smith nach Punkten.

(dpa)