Ehemaliger Boxer René Monse stirbt mit 48 Jahren

Boxen : Ehemaliger Boxer Monse stirbt mit 48 Jahren

Der ehemalige Boxer René Monse aus Magdeburg ist in der Nacht zum Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 48 Jahren gestorben. Das teilte der Boxstall SES von Promoter Ulf Steinforth mit. Er habe die Geschichte des Unternehmens "als einer der ersten Profiboxer maßgeblich mitgeprägt", schrieb SES.

Als Amateur war der gebürtige Potsdamer Monse 1995 WM- und 1996 EM-Dritter sowie 1994 Militärweltmeister im Schwergewicht. Als Profi sind seine Kämpfe um die Europameisterschaft gegen Luan Krasniqi in Erinnerung. Beide Male unterlag er dem Mann aus Rottweil. Von seinen 16 Profikämpfen gewann Monse 14.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE