Boxen: Tom Schwarz fordert Tyson Fury heraus

Box-Kampf in Las Vegas : Magdeburger Schwarz fordert Tyson Fury heraus

Der geplante Rückkampf zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury verzögert sich. Stattdessen muss der Klitschko-Bezwinger zunächst gegen Tom Schwarz aus Magdeburg ran. Der Kampf findet in Las Vegas statt.

Der Magdeburger Schwergewichtsboxer Tom Schwarz (24) wird der nächste Gegner von Klitschko-Bezwinger Tyson Fury. Wie das Management des britischen Ex-Weltmeisters dem MDR mitteilte, werde der Kampf am 15. Juni in Las Vegas stattfinden.

"Das ist die größte Chance meines Lebens. Ich werde alles dafür geben zu gewinnen", sagte Schwarz, der den Interkontinental-Titel des Weltverbandes WBO hält und alle seine 24 Profikämpfe (16 durch K.o.) gewonnen hat.„Das ist die größte Chance meines Lebens. Ich werde alles dafür geben zu gewinnen“, sagte Schwarz, der den Interkontinental-Titel des Weltverbandes WBO hält und alle seine 24 Profikämpfe (16 durch K.o.) gewonnen hat.

Fury (30) war 2018 nach langer Pause in den Ring zurückgekehrt, nachdem er Wladimir Klitschko 2015 völlig überraschend um seine WM-Titel gebracht hatte. Am 1. Dezember des Vorjahres boxte Fury gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder gar wieder um einen WM-Gürtel, musste sich trotz eindrucksvoller Leistung aber erstmals nach zuvor 27 Siegen mit einem Unentschieden zufrieden geben. Durch den Deal mit Schwarz soll der geplante Rückkampf gegen Wilder erst 2020 steigen.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE