Basketball: Vechta verpasst Befreiungsschlag

Basketball: Vechta verpasst Befreiungsschlag

Aufsteiger Rasta Vechta hat einen Befreiungsschlag im Tabellenkeller der Basketball-Bundesliga verpasst. Die Niedersachsen unterlagen am Freitag nach langer Führung mit 77:88 (39:37) gegen s.Oliver Würzburg und haben mit nur zwei Saisonsiegen nach neun Spieltagen weiter nur zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Bester Werfer bei den Gästen war Lamonte Ulmer mit 22 Zählern, Vechtas Topscorer Devin Searchy steuerte 21 Punkte bei.

(sid)